Das Qualitätssiegel Made in Germany ist bei Armbanduhren ebenfalls sehr begehrt. Deutsche Uhrenhersteller stehen für erstklassige Verarbeitungsqualität, innovative Technik und feinste Mechanik. Im Vergleich zu den Schweizer Uhren sind Deutsche Uhren meistens etwas günstiger bei gleicher Qualität. Bei sind die meisten Marken im mittleren bis gehobenen Preissegment angesiedelt.

Die Geschichte der Uhrenindustrie, die Top 10 Marken und eine Liste mit allen deutschen Uhrenmarken findest du hier in diesem Artikel. Die Aufzählung wird ständig erweitert und die meisten Marken haben eine eigene Seite mit Geschichte, aktuellen Kollektionen und Informationen.

Geschichte der Deutschen Uhrenherstellern

Die Geschichte der deutschen Uhrenindustrie reicht weit zurück. Bereis im Jahr 1767 ließ Markgraf Karl Friedrich von Baden eine Uhrenmanufaktur in Pforzheim errichten. Für den württembergischen Schwarzwald wurde 1849 der „Uhrmachergewerbeverein“ gegründet. Anfang des 20. Jahrhunderts war der Standort im Schwarzwald vieler international anerkannter Uhrenhersteller.

1918 wurde der Wirtschaftsverband der Deutschen Uhrenindustrie gegründet. Im Jahr 1933 richtete dann die Handelskammer Pforzheim eine Fachgruppe „Uhren- und Gehäusefabrikation“ ein, die später in „Reichsverband der Deutschen Armbandindustrie e.V. umbenannt wurde.

Uhrenmanufaktur Glashütter Uhrenbetrieb

Noch bekannter dürfte der kleine sächsische Ort Glashütte sein. Der kleine Ort mit seinen 7.000 Einwohnern ist ein wichtiges Zentrum der deutschen Uhrenindustrie. Hier ließ sich 1845 der Uhrenmachermeister Ferdinand Adolph Lange nieder. Er erhielt ein großes Darlehen von der sächsischen Landesregierung um Arbeitsplätze in der Uhrenindustrie zu schaffen. 30 Jahre später wurde die Uhren- und Feinmechanische Industrie dann bereits zum Hauptstandbein der Stadt. Die Firmen A. Lange & Söhne, J. Assmann und Union Glashütte/Sa. gehörten zu den bedeutendsten Uhrenmarken dieser Zeit.

Durch den 2. Weltkrieg sollte sich leider vieles ändern. Die Stadt wurde teilweise zerstört und die Uhrenhersteller wurden von den sowjetischen Besatzern enteignet. Ab 1951 wurde die Uhrenfertigung in Glashütte unter dem Gesamtbetrieb VEB Glashütter Uhrenbetriebe (GUB) zusammengefasst.

Deutsche Uhrenindustrie

Im Jahr 1957 beschäftigte die deutsche Uhrenindustrie 36.156 Mitarbeiter. Der Höchststand wurde bis heute nicht mehr erreicht. Jedoch war die Uhrenindustrie in der westdeutschen Wirtschaft nur ein kleiner Wirtschaftszweig. In den 70er Jahren wurden eine Vielzahl von Arbeitsschutzgesetzen durchgesetzt und der Lebensstandard der Bevölkerung stieg erheblich. Die Lohnnebenkosten erhöhten sich ebenfalls und machten Made in Germany Uhren teurer als gleichwertige Uhren aus Japan.

Das führte auch dazu, dass ausländische Marken stärker an Marktanteilen gewinnen konnten. Armbanduhren aus Japan, der Sowjetunion, den USA sowie Uhren aus der DDR konnten deutlich günstiger hergestellt werden. Die deutsche Uhrenindustrie befand sich in einer Krise und verlor rapide an Bedeutung. Die Dollerabwertung 1971 und die Quarzkrise verschlimmerten die Situation nochmals.

Comeback und Luxussegment

Seit der deutschen Wiedervereinigung konnten jedoch in Deutschland ansässige Uhrenmarken mit filigranes Designs und technischen Innovationen wieder überzeugen und der deutsche Uhrenindustrie wieder neues Leben einhauchen. Gerade mich hochwertigen Manufakturkalibern konnten Made in Germany Uhren wieder punkten. Das Zentrum der wichtigsten Marken ist heute Glashütte. Dort sind heute knapp ein Dutzend Uhrenhersteller ansässig.

Made in Germany Uhren

Während sich die Schweizer Uhrenmarken immer noch den Luxusmarkt dominieren, haben sich die Deutschen Uhrenhersteller einen sehr guten Ruf erarbeitet. Gerade im mittleren und gehobenen Preissegment sind Uhrenmarken wie Sinn Spezialuhren, Nomos Glashütte, Dugena, Hanhart, Junghans, Montblanc oder Meistersinger zu einer festen Größe geworden. Im internationalen Geschäft sind die klangvollen Namen der schweizerischen Uhren noch begehrter.

Deutsche Uhren sind in Regel qualitativ ebenbürtig und technisch auf dem neuesten Stand. Verarbeitungsqualität, Innovationen und der gute Service der deutschen Hersteller spricht auch in der Uhrenbranche für sich. Gleichzeitig sind Made in Germany Uhren günstiger als ein gleichwertiges Modelle aus der Schweiz. Bei Swiss Made Uhren muss wegen dem Label Swiss Made und einem begehrten Markennamen tiefer in die Tasche gegriffen werden.

Deutsche Uhrenmarken sind oftmals konzernunabhängige, kleine oder mittelständische Unternehmen, die innovative Entwicklungen vorantreiben, eigene Modelle entwickeln, alte Märkte neu beleben oder ganz neue schaffen. Im Folgenden wird die Top 10 der aktuellen Uhrenhersteller aus Deutschland vorgestellt.

Top 10 Deutsche Uhrenmarken

Bei der Liste handelt es sich um unsere Top 10 der Deutschen Uhrenhersteller. Dabei ist die Reihenfolge ohne besondere Bedeutung. Am Ende findest du eine Liste mit allen Uhrenmarken aus Deutschland.

1. A. Lange & Söhne

Eine Top 10 Liste ohne A. Lange & Söhne ist nur schwer vorzustellen. Die traditionsreiche Uhrenmarke wurde 1845 von dem Uhrenmacher Ferdinand Adolph Lange in Glashütte/Sachsen gegründet. Bald übernahmen die Söhne Richard und Emil das Unternehmen und führten das Unternehmen zu Weltruhm. 1948 wurden die Manufaktur von den sowjetischen Besatzern enteignet. Der Betrieb wurde während den Zeiten der DDR vorübergehend eingestellt. 1990 wurde die Lange Uhren GmbH neu gegründet und diese hält die Rechte an dem Markennamen A. Lange & Söhne. 1994 präsentierte die Marke die LANGE 1, SAXONIA, ARKADE und den Tourbillon „Pour le Mérite“. Seit 2001 gehört die Luxusmarke zu dem Richemont Konzern.

Chronograph 1815 von A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne Chronograph 1815 von kitchener.lord (CC BY-NC-ND 2.0)

Aktuelle Modelle:

  • Mit dem akutellen, auf 200 Exemplare limitierten Modell „200th Anniversary F. A. Lange“ ehrt die Firma den 1815 geborenen Gründer Ferdinand Adolph Lange.Erältlich ist die Uhr in Honiggold und Platin.
  • LANGE 1 mit Manufaktur-Kaliber und unterschiedlichen Komplikationen wie Mondphase, Großdatum und Ewigem Kalender
  • Zeitwerk mit kleiner Sekunde, Stunde und Minute als Sprungziffernanzeige und Gangreserve-Anzeige

2. Sinn Spezialuhren

Die Sinn Spezialuhren GmbH wurde 1961 unter dem Namen „Helmut Sinn Spezialuhren“ von dem Piloten und Fluglehrer Helmut Sinn gegründet. Nach der Gründung konzentrierte sich der Betrieb vor allem auf die Herstellung von Fliegerchronographen und Navigationsborduhren.

Sinn 856 - magnetfeldgeschützte Fliegeruhr

Sinn 856 – magnetfeldgeschützte Fliegeruhr von Ajburnett9 (CC BY-NC-ND 2.0)

Aktuelle Modelle:

  • Taucheruhren T1 B und TB 2 mit Titangehäuse und bis 100 bar (1.000 m) wasserdicht
  • Über 30 instrumentelle Chronographen in den Kategorien Rally, Weltraum, Flieger und Navigations
  • Frankfurter Finanzplatzuhren mit schmierstofffreier Ankerhemmung und Kalenderwochen-Anzeige
  • Elegante Herrenuhren mit skelettiertem Zifferblatt oder Porzellan-Zifferblatt

Daneben wird momentan auch die auf 100 Exemplare limitierte JAGDUHR 3. Edition angeboten, die eine besondere Trockenhaltungstechnik und ein edles Saphirglas besitzt. Krone, Drücker und Gehäuse dieser Uhr bestehen aus seewasserbeständigem und hochfestem deutschen U-Boot-Stahl.

3. Junghans

1861 gründete der Kaufmann Erhard Junghans in Schramberg zusammen mit seinem Bruder Xaver Junghans die Firma Gebrüder Junghans. Zunächst wurden für andere Uhrenhersteller im Schwarzwald Gehäuseteile fabriziert. Die ersten eigenen Junghans Uhrwerke wurden 1866/67 hergestellt. Im Jahr 1870 lag die Tagesproduktion des Unternehmens bei etwas 60 Uhren. Zeitweise war die Firma mit mehr als 3.000 Angestellten der größte Uhrenhersteller der Welt.

Aktuelle Serien & Kollektionen:

  • Meister Linie mit elegantem Design und Zusatzfunkionen wie Kalender und Telemeter. Auch als Chronometer erhältlich.
  • Bauhaus-Uhren der Serie max bill: Automatic, Chronoscope und Handaufzug
  • Premium-Kollektionen Erhard Junghans mit feinem Manufaktur-Kaliber
  • Ausgefallene Luxus-Digitaluhren mit sportlichem Design, Solar-Antrieb in der Serie Performance

4. Junkers

Der deutsche Konstrukteur und Unternehmer Hugo Junkers gründete 1895 die Firma Junkers & Co, in der zunächst Gasgeräte hergestellt wurden. 20 Jahre später wurde das erste Flugzeug J1 entwickelt. 1923 gründete Hugo Junkers die Junkers Motorbau GmbH und die Flugzeuge W33, JU 52, G 38 und J 60 wurden weltbekannt. Die 4-motorigen Maschinen waren für mehrere Jahrzehnte bei Lufthansa im Einsatz.

Junkers Uhren werden von der Firma POINT tec hergestellt und vertrieben. Neben Junkers gehört auch Zeppelin dem Uhrenhersteller. Beide Namen stehen für klassische Fliegeruhren mit zeitlosem Design.

Junkers Bauhaus Herren-Chronograph 6088-2

Aktuelle Serien & Kollektionen:

  • Minimalistische Herrenuhren der Serie Junkers Bauhaus mit feinen Linien und Zeigern
  • Hugo Junkers Flieger-Chronographen mit 13 Modellen und als Automatik-Version mit ETA Valjoux 7753 erhältlich
  • Junkers G38 – klassische Fliegeruhren und Chronographen mit Miyota– oder Ronda-Kaliber
  • Iron Annie Ju 52 Fliegeruhren mit unterschiedlichen Funktionen. Als auch Chronometer erhältlich.

5. Mühle Glashütte

Das Familienunternehmen Robert Mühle & Sohn wurde 1868 gegründet und steht seit Generationen für präzises Messen. Anfangs wurden primär Präzisionsmessgeräte für die anderen Uhrenhersteller in Glashütte hergestellt. Seine Söhne Paul, Alfred und Max erweiterten das Unternehmen. Seit 1996 werden auch eigene Mühle Glashütte Automatikuhren mit Schweizer ETA-Uhrwerken hergestellt.

Aktuelle Serien & Kollektionen:

  • Taucheruhren in den Serien S.A.R. Rescue-Timer, Seebataillon, Kampfschwimmer, S.A.R. Flieger-Chronograph, Rasmus 200 und Marinus
  • Sportliche Uhren der Serien Terranaut, Terra Sport, 29er und M29 Classic
  • Robert Mühle mit Manufaktur-Kaliber (Handaufzug), 18 Karat Rotgold, Saphirglas und edlem Design
Junior I von Mühle Glashütte

Jan Eduard (CC-BY-SA-3.0) via Wikimedia Commons

6. Union Glashütte

Ebenfalls im sächsischen Glashütte ist der Uhrenhersteller Union Glashütte beheimatet. Die Union Uhrenfabrik GmbH wurde 1996 gegründet. Seitdem wurden unter der Leitung des Glashütter Uhrenbetriebs in Glasshütte UNION Armbanduhren gefertigt. Die Swatch Group AG übernahm die Betriebe der Uhrenmarke in Glashütte im Jahr 2000.

Die schicken Herrenuhren sind im mittleren Preissegment und kosten zwischen 1.000 und 3.000 Euro.

UNION Glashütte Bergter Gangreserve Rückseite

UNION Glashütte Bergter Gangreserve Rückseite von GFP (Selbst fotografiert) [Public domain], via Wikimedia Commons

Aktuelle Serien & Kollektionen:

  • 1893 – zeitlose Herrenuhren mit kleiner Sekunder, großer Sekunde und als Regulator erhältlich
  • Noramis – Vintage-Uhren mit Großdatum, Chronograph oder Gangreserve-Anzeige erhältlich
  • Belisar Fliegeruhren und Flieger-Chronographen mit modernem Design und Komplikationen
  • Viro Chronographen mit ausgefallenem Zifferblatt-Design und maskulinem Erscheinungsbild

7. Montblanc

Montblanc ist eine deutsche Luxusmarke, die weltweit etabliert ist. Bekannt ist Montblanc seit Generationen als Hersteller hochwertiger, handgefertigter Schreibgeräte. Das Angebot wurde in den vergangenen Jahren um Uhren, Schmuck, Brillenkollektionen, Düfte und weitere Produkte erweitert.

Die schicken Montblanc Herrenuhren und Chronographen glänzen durch exzellente Technologie, liebevolle Detailarbeit und zeitloses Design. Mit 11 feinen Uhren-Kollektionen bietet die Marke für jeden Geschmack das passende Modell.

Montblanc Summit Quartz

Montblanc Summit Quartz von Bruno Soares (CC BY 2.0)

Uhren-Kollektionen für Herren:

  • Heritage Spirit und Chronométrie: Automatik-Uhren mit feinen Zeigern und elegantem Design
  • Star: Vintage-Uhren mit großen Indizes, verzierten Zifferblättern und ausgefallenen Lederarmbändern
  • TimeWalker: Sportliche Chronographen mit markantem Look
  • Villeret: Luxusuhren mit unterschiedlichen Komplikationen wie Regulateur und Tourbillon und außergewöhnlichem Zifferblatt-Design

8. Nomos Glashütte

Der Düsseldorfer Fotograf und EDV-Experte Roland Schwertner meldete 1990 die Marke NOMOS Glashütte/SA an. 1992 kam die erste Kollektion auf den Markt. Charakteristisch für Nomos ist minimalistische Zifferblatt-Design. In den Zeitmessern tickt ein ETA-Uhrwerk. Die Wertschöpfung am Kaliber wird aber weiterhin zu 75 bis 95% in Glashütte erzielt, damit die Uhren auch weiterhin das Gütesiegel Glashütte tragen dürfen.

Nomos Glashütte Club

Nomos Glashütte Club von Blake Buettner (CC BY-ND 2.0)

Aktuelle Nomos-Uhren:

  • Tangente und Tangomat: Geradlinigkeit, schmale Zeiger und die Indizes bei 2, 4, 8, 10, 12 Uhr sind charakteristisch für die Modelle
  • Metro: Ästhetische Uhr des Designers Mark Braun mit Minutenskala und ausgefallenem Zifferblatt-Design
  • Tetra: Flache Herrnuhren mit quadratisches Edelstahlgehäuse und bequemen Lederarmband
  • Lambda: Minimalistische Uhren mit zwei Federhäusern, gewölbten Saphirglas und handgenähtem Horween Genuine Shell Cordovan.

9. Bruno Söhnle

Im April 2000 gründete Bruno Söhnle aus Wurmberg im Schwarzwald die Firma Bruno Söhnle Uhrenatelier Glashütte/Sa. Die Bruno Söhnle-Uhren werden seit 2005 auch im Ausland angeboten. Heute werden die Uhren in mehr als 40 Ländern angeboten.

Die Made in Germany Uhren sind in der Regel mit einem ETA-Uhrwerk ausgestattet. Neben den einfachen Quarzuhrwerken bietet Söhnle inzwischen auch hochwertige Automatikuhren an.

Uhren-Kollektionen:

  • Algebra und Algebra Chrono: Sportliche Uhren mit Keramik-Armband
  • Mechanik Editionen: Hochwertige Automatikuhren mit schickem Design
  • Pesaro: Edle Herrenuhren mit Swiss Made Uhrwerk
  • Rondomat: Zeitlose Armbanduhren mit klaren Linien

10. Kronsegler

Die nächste Uhrenmarke aus dem sächsischen Glashütte heißt Kronsegler. Die relativ junge Uhren wurde erst 2004 gegründet und bietet bereits über 50 Uhren-Kollektionen an. Von sportlichem Chronographen, über ausgefallene Uhren mit Gezeiten-Anzeige oder Kalender bis hin zu klassischen Drei-Zeiger-Uhren – Kronsegler hat alles zu bieten.

Neben den Quarzuhren bietet die deutsche Marke viele Automatik-Uhren und Chronographen mit verziertem Uhrwerk und Glasboden.

UNION Glashütte Bergter Gangreserve Rückseite

UNION Glashütte Bergter Gangreserve Rückseite von GFP (Selbst fotografiert) [Public domain], via Wikimedia Commons

Ausgewählte Uhren-Kollektionen:

  • Apollon: Multifunktionsuhr mit Mondkalendarium mit farbigem Zifferblatt, italienischem Zifferblatt und Krone mit Carbochon-Kristallen
  • Aminium: Automatikuhren mit klassischem Design, römischen Indizes und skelettierten Zeigern
  • Akteur: Chronographen mit drehbarer Lünette, großen Indizes und skelettierten Zeigern
  • CSI-Chronographen: Mit Chirugenstahl-Gehäuse, Glas mit DFC, Alligator-Lederarmband und schicker Langbox

Liste deutscher Uhrenhersteller

E

  • Elysée
  • Engelhardt
  • Erwin Sattler
  • Estura

G

H

J

K

L

  • Laco
  • Lang & Heyne
  • Lehmann
  • Leinfelder

M

N

O

  • Otium

R

  • Rainer Brand

S

T

  • Temption
  • Thomas Ninchritz
  • Tourby Watches
  • Tutima

U

  • Uhr-Kraft
  • UTS München

V

  • Vertiko
  • Vintage VDB
  • Vollmer

W

  • Wempe Glashütte

Mehr Uhrenmarken

Falls du dich für Uhrenmarken interessierst, kannst du dir die Seite dazu ansehen. Dort sind Uhrenhersteller aus allen Ländern zusammengefasst. Bei jeder Marke findest du das Gründungsjahr, die beliebtesten Modelle, Land und die Stadt.

Liste mit allen Uhrenmarken

Headerbild: Nomos Glashütte Zürich von Alex Ander (CC BY-NC-SA 2.0)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, Bewertung: 3,50 von 5)
Loading...
Menü