Nomos Glashütte ist eine der bekanntesten deutschen Uhren-Manufakturen. Mit mehr als 130 Preisen und Auszeichnungen für das Design und die Qualität der Uhren steht die Marke an der Spitze. Die deutsche Uhrenmarke Nomos Glashütte verbaut ausschließlich mechanische Uhrwerke aus eigener Fertigung.

Mit dem hauseigenen Schwing-System und patentiertem Datums-Mechanismus hat die Marke auch technisch einiges zu bieten. Wir bringen dir die vielleicht interessanteste Made in Germany Marke näher. Die beliebtesten Uhren und Chronographen der Marke stellen wir dir ausführlich vor.

Nomos Glashütte Manufaktur

Nomos Uhren-Kollektionen

Als das Unternehmen 1992 gegründet wurde, brachte Nomos Glashütte die vier Grundmodelle Tangente, Orion, Ludwig und Tetra auf den Markt. Im Jahre 2007 begeisterte das Modell Club, zwei Jahre später kam das Modell Zürich auf den Markt. 2013 präsentierte Nomos Glashaus die Modelle Ahoi, Lambda und Lux. Bei den beiden letztgenannten handelt es sich um exklusive Armbanduhren in wertvollen Edelmetallen.

Das Modell Metro erschien 2014, ein Jahr später sorgte die Armbanduhr Minimatic für Begeisterung. Für Begeisterung sorgen auch die Sonderserien Expo 2000 und Super 30. Ebenso handelt es sich bei der Reihe Bordshop Lufthansa, Wempe100 und Ärzte ohne Grenzen um besondere Uhren-Serien.

Aktuelle Nomos Glashütte Kollektionen:

  • Ahoi: 40 mm große Uhren im typischen Design, flankierte Krone, Textilarmband und bis 20 bar wasserdicht
  • Autobahn: Einzigartige Uhren mit Tachometer-Look, breitem Datumsfenster und dezentraler Sekunde
  • Club: Günstige Einsteigeruhren mit breiterer Lünette und 38 mm Gehäuse
  • Lambda: Luxusuhren mit Gehäuse in Weißgold oder Rotgold und minimalistischem Design
  • Ludwig: Handaufzugsuhren mit Vintage Design und römischen Ziffern und Manufakturkaliber Alpha
  • Lux: Ausgefallene Luxusuhren in Weißgold oder Rotgold mit kissenförmigen Gehäuse
  • Metro: Elegante Armbanduhren mit feiner Minuterie auf dem Rand, dezentraler Sekunde und 8 mm flachem Gehäuse
  • Minimatik: Modische Uhren im typischen Nomos Design und feinen Zeigern und kleinen Indizes
  • Orion: Klassische Armbanduhren mit reduziertem Design und dezentraler Sekunde
  • Tangente: Modische Uhren mit dem typischen Nomos Design und in vielen Zifferblatt-Varianten
  • Tangomat: Ähnlich wie die Tangente Modelle. Einzelne Modelle mit einer Ruthenium-Beschichtung
  • Tetra: Große, auffällige Herrenuhren mit quadratischem Gehäuse und flacher Bauweise
  • Zürich: Business-Uhren mit Weltzeit-Anzeige und den größten Weltstädten.

Nomos Tangente Uhren – klassische Herrenuhren

1992 brachte Nomos das elegante Modell Tangente auf den Markt, welches zu den vier Grundformen zählt. Die zahlreichen rechten Winkel stellen einen hervorragenden Kontrast zu den runden Armbanduhren dar. Der Designklassiker wurde bereits mehrfach für die ansprechende Form und die hervorragende Qualität preisgekrönt. Diese Serie bietet neben einer Anzeige des Datums auch eine Gangreserveanzeige.

Bei der Tangente 33 handelt es sich um das kleinere Modell, während die Tangente 38 ein wenig größer ist. Neben der Tangomat-Automatikuhr bietet Nomos Glashütte auch die Tangente neumatik und neumatik champagner an. Die flachen Herrenuhren sind nur 6,9 mm hoch und verfügen über einen automatischen Selbstaufzug und sie sind mit dem Kaliber DUW 3001 ausgestattet.

Nomos Tangomat Uhren – große Tangente

Der etwas größere Nachfolger der Tangente ist seit 2005 am Markt und auch dieses Modell zählt zu den Klassikern. Die Automatikuhr verkörpert einerseits die lange Tradition der Glashütter Uhrmacher, andererseits Geradlinigkeit. Die vielfach preisgekrönte Herren-Armbanduhr besticht durch Ganggenauigkeit, eine ausgezeichnete Aufzugsleistung und die Verarbeitungsqualität.

In den Modellen Tangente Ruthenium und Ruthenium Datum haben die Uhren ein galvanisiertes und rutheniumbeschichtetes Zifferblatt und polierte Zeiger. Ebenso edel ist das Horween Genuine Shell Cordovan Lederarmband. Geschützt wird die Uhr von einem Saphirglas und durch den Glasboden kannst du das Automatikuhrwerk jederzeit bestaunen.

Nomos Ahoi Taucheruhren

Das Ziffernblatt der Nomos Ahoi Taucheruhr kombiniert Sport und Moderne. Ahoi-Uhren sind wahlweise mit extra großem Datum erhältlich. Charakteristisch ist das gewölbte Glas, welches der Uhr Eleganz verleiht, die angefaste Lünette und der Schutz der Flanken. Sowohl die sechs Schrauben am Boden als auch die verschraubte Krone stellen sicher, dass diese Uhr bis zu 200 Meter wasserdicht ist.

Das wasserfeste Band wird mittels einer Flügelschließe fixiert. Nomos verwendet Superluminova, um diese Taucheruhr auch im Dunkeln einsetzen zu können. Die Ahoi-Taucheruhr ist entweder mit dem Epsilon-Kaliber ohne Datumsanzeige oder mit dem Kaliber Zeta mit Anzeige des Datums erhältlich.

Nomos Metro Uhren – ästhetische Meisterwerke

Das im Jahre 2014 präsentierte Modell Nomos Metro wurde für Uhren-Träger mit Sinn für Ästhetik entwickelt. Die mehrfach ausgezeichnete Herrenuhr Metro kombiniert Eleganz, Präzision, Tradition und Moderne. Das hauseigene Swing-System kam bei dieser Uhr erstmals zum Einsatz und weltweit für Begeisterung sorgte. Die Metro neumatik ist auch mit automatischem Aufzug erhältlich. Einzigartiges Zifferblatt-Design garantierten der Serie bereits mehrere Auszeichnungen.

Nomos Minimatik – minimalstische Uhren

Die klassisch-elegante Armbanduhr Nomos Minimatik ist das jüngste Modell von Nomos Glashaus. Zu den Besonderheiten zählt das extra flache Uhrenherz, das automatische Uhrwerk DUW 3001, die exakte Ganggenauigkeit und das faire Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Modell Minimatik champagner hat ein champagnerfarbenes Zifferblatt und ein gegerbtes und handgenähtes Rindslederarmband.

Nomos Club – sportliche Herrenuhr

Die sportlich-markante Uhr ist mit einem Durchmesser von 36 bis 41,5 Millimeter erhältlich. Einige Modelle dieser Serie sind mit automatischem Kaliber und der patentierten Anzeige des Datums ausgestattet. Die Club ist bis zu zehn Meter wasserdicht.

Nomos Ludwig – Herrenuhr mit Vintage-Touch

Die klassische Herren-Uhr Nomos Ludwig mit römischen Ziffern ist dank dem DUW 3001 Uhrwerk besonders flach. Alternativ ist dieses Modell auch mit Automatikwerk erhältlich. Diese Serie weist fast alle Merkmale wie der Klassiker, die Tangente auf, allerdings sind die Uhren nicht so kantig. Römische Indizes verzieren die 8 unterschiedlichen Modelle, die zudem eine kleine Sekunde bei 6 Uhr haben.

Nomos Zürich – Elegante Herrenuhren

Nomos Glashütte hat mit der Zürich-Serie Uhren auf den Markt gebracht, die Cleverness und Einflussreichtum ausdrücken und weltoffene Menschen ansprechen. Die Modelle sind groß, maskulin und innovativ. Charakteristisch ist das sowohl großzügige als auch exakte und feine Gehäuse, welches aus einer einzigen Form hergestellt wird. Die kleine Armbanduhr überzeugt auch optisch mit interessanten Brechungen und Drehungen, die Raffinesse ausdrücken.

Nomos Tetra – quadratische Uhren

Bei Modellen der Nomos Tetra Serie handelt es sich um sogenannte Formuhren. Typisch ist das quadratische Gehäuse, die modernen Ziffern und das eher schmale Band. Einen wahren Blickfang stellen Tetra-Armbanduhren mit buntem Ziffernblatt dar. Die mechanischen Uhren sind sehr flach und die Anstöße sind im Vergleich zu anderen Serien eher zart. Die Tetra ist die femininste Uhr von Nomos Glashütte. Die Tetra gibt es sowohl in klein als auch in groß.

Nomos Orion – edle Zeitmesser

Auffallend bei der Nomos Orion ist nicht nur der besondere Schwung des Gehäuses, sondern auch die spezielle Wölbung des Saphirglases. Diese Uhr schmeichelt sich um das Handgelenk und sie erinnert in seitlicher Ansicht an das Raumschiff Orion. Die Modelle dieser Serie zeichnen sich durch Klarheit, Konsequenz, Eleganz und Moderne aus.

Je nach Geschmack kann man zwischen einem weiß-versilberten, anthraziten und leicht rosa gefärbten Ziffernblatt auswählen. Die Indexe sind entweder vergoldet oder versilbert. Die Zeiger aus stahl sind nicht nur rhodiniert, sondern auch vergoldet. Alternativ sind einige Stahlzeiger temperaturgebläut. Alle Uhren dieser Serie sind mit einem Boden aus Glas erhältlich. Einige Modelle sind alternativ mit einem Stahlboden ausgestattet. Die neue Neumatik Serie präsentiert Orion-Modelle mit automatischen Kalibern.

Nomos Lux – feine Luxusuhren

Die exklusive Nomos Lux Modell-Reihe zeichnet sich durch die eingebauten Kaliber DUW 2002 aus. Die eleganten Lux-Uhren bestechen durch 18 Karat Weiß- oder Roségold und auch das hochwertige, gewölbte Saphirglas macht diese Serie zu etwas ganz Besonderem. Das luxuriöse, handgenähte Band wird mit einem edlen Bügel aus Gold fixiert.

Das sächsische Manufakturkaliber überzeugt mit zwei Federhäusern, die dem hochwertigen Uhrwerk noch mehr Power verleihen. Uhren der Lux-Serie haben eine Laufzeit von 84 Stunden, ohne die Krone dabei drehen zu müssen.

Nomos Lambda – feine Linien

Die Nomos Lambda Serie kann man den Eigenwert sofort ansehen. Der exklusive Zeitmesser zeichnet sich durch höchste Qualität und 18 Karat Weißgold aus. Alternativ sind auch Modelle in Roségold erhältlich. Das robuste Saphirglas ist gewölbt und verleiht der Uhr einen eleganten Touch. Der goldene Gehäusering unterstreicht die Exklusivität. Da zwei Federhäuser integriert sind, kann doppelt so viel Kraft auf das DUW 1001 Uhrwerk einwirken. Somit hat diese Uhr eine Laufzeit von dreieinhalb Tagen.

Das kleinere Lambda-Modell mit 3,9 cm Durchmesser wird statt in Weißgold in Roségold gefertigt. Das qualitative Band wird aus horween Genuine Shell Cordovan per Hand genäht und mit einem Bügel aus Gold geschlossen. Damit das Band dauerhaft schön bleibt, wird es rembordiert.

Sondermodelle für Ärzte ohne Grenzen

Da es sich bei den ersten Modellen um limitierte Auflagen handelte, sind die Tangente ebenso wie die Tangente 33 seit langer Zeit ausverkauft. Dennoch gibt es auch heute noch Modelle, deren Erlös der Nothilfeorganisation Ärzten ohne Grenzen zu Gute kommt. Wird eines dieser Sondermodelle verkauft, so erhält die Hilfsorganisation je 100 Euro. Charakteristisch für diese Modelle ist einerseits die rote Zwölf, andererseits ein winziger Schriftzug unterhalb der Sechs.

Sonnenuhr – Finger- und Halsband-Uhr

Das preiswerte Kaliber ist vom Aufgang bis zum Untergang der Sonne eine Uhr und zugleich ein exklusives Schmuckstück. Die Sonnenuhr wird entweder aus Edelstahl oder aus Champagnergold hergestellt. Der Durchmesser der Nomos-Sonnenuhr beträgt 19 mm. Die Sonnenuhr kann flexibel getragen werden. Entweder zieht sie die Blicke auf sich, wenn sie an einem Band aus Leder oder am Finger präsentiert wird.

Nomos Werke – Handaufzug & Automatik

Seit 2005 stattet Nomos Glashütte seine Uhren ausschließlich mit Uhrwerken aus, die im eigenen Betrieb produziert werden. Zur Zeit bietet Nomos Glashütte die Manufaktur-Kaliber mit Handaufzug und Automatik an.

Ein Auszug der 9 Kaliber mit Handaufzug:

  • Alpha mit 10 ½ Linien und 2,6 mm Höhe und 43 Stunden Gangreserve und dezentraler Sekunde
  • Beta mit Fernsehdatum, dass um das Uhrwerk herumgelegt wurde um die Bauhöhe bei 2,8 mm nicht zu vergrößern
  • Gamma ist das Basis-Kaliber Alpha mit Gangreserve-Anzeige
  • Delta verfügt über eine Gangreserve- und Datumsanzeige verfügt.

Bei den Automatik-Uhrwerken bietet Nomos Glasthütte fünf unterschiedliche Kaliber an:

  • Epsilon war das erste Automatik-Kaliber von Nomos mit 26 Steinen
  • Zeta mit dem patentiertem NOMOS-Datumsmechanismus, wo der Datumsring um das Werk herumgelegt wird.
  • Xi mit Weltzeitanzeige, 42 Stunden Gangreserve, 13 ¾ Linien und 5,7 mm Bauhöhe. Das Kaliber kommt z.B. in der Tangomat GMT zum Einsatz.

Im Jahre 2015 bringt Nomos Glashaus das extrem flache Automatikkaliber 3001 auf den Markt, welches einerseits im Modell Minimatic verbaut wird, andererseits bei anderen Serien genutzt wird.

Bei allen Uhrwerken des sächsischen Herstellers handelt es sich um rhodierte Werke, die mit den typischen Glashütter Streifenschliff versehen sind. Zu den Merkmalen zählt ein Sekundenstopp, eine sechs-lagige Feinregulierung ebenso wie das Nomos-Gesperr, welches nach Glashütter Tradition gefertigt wird. Neben Nivarox 1A-Spiralen werden polierte und gebläute Schrauben verbaut. Charakteristisch ist nicht nur die Dreiviertel-Platine, sondern auch der schöne Glashütter Sonnenschliff des Kron- und Sperrrads.

Nomos Swing-System

Hierbei handelt es sich um ein System, welches eine mechanische Armbanduhr antreibt. Nomos Glashütte hat das Zusammenspiel aus Anker, Ankerrad, Unruh und Spirale selbst konstruiert. Früher galt die Herstellung für Serien als nicht realisierbar. Kleine Serien in Handfertigungen waren dagegen zu teuer. Nomos machte sich mit dem eigenen Uhrenherz unabhängig von den Schweizer Spezialherstellern. Heute sorgt das NOMOS Swing-System dafür, dass alle NOMOS-Uhren präzise gehen.

Geschichte der Manufaktur Nomos

Im Jahre 1990 gründete der Fotograf und EDV-Spezialist Roland Schwerter die deutsche Uhrenmarke Nomos Glashütte. Glashütte ist eine Kleinstadt in Sachsen, in der Uhren bereits seit 1845 gebaut werden. 1992 präsentierte Roland Schwerter seine erste Kollektion. Es handelte sich um mechanische Armbanduhren mit Handaufzug. Nomos Glashütte setzte bei seinen ersten Modellen auf die zuverlässigen Swiss Made Uhrwerke Peseux 7001 von ETA SA. Hierbei handelt es sich um Schweizer Uhrwerke, die im Laufe der Zeit zunehmend veredelt wurden.

Seit 2005 bringt die Nomos Glashütte Uhrenmanufaktur auch Armbanduhren mit Automatikwerken auf den Markt. Damit eine Uhr die Herkunftsbezeichnung Glashütte tragen darf, muss der Produzent mindestens die Hälfte der Wertschöpfung an der Uhr in der sächsischen Stadt Glashütte erbringen. Nomos Glashütte erreicht selbst eine Wertschöpfung zwischen 75 und 95 Prozent. In Glashütte befinden sich zwei Produktionsstätten, die Nomos unterhält.

Nomos Glashütte Heute

Nomos Glashütte beschäftigt rund 240 Mitarbeiter. Da in Glashütte seit Mitte des 19. Jahrhunderts Uhren hergestellt werden, arbeiten zahlreiche Mitarbeiter bereits in der vierten oder fünften Generation als Uhrmacher, Konstrukteur oder Werkzeugmacher. Die von Nomos gefertigten Armbanduhren weisen eine Vielzahl an Besonderheiten auf und sie versprechen eine hervorragende Güte und Qualität.

Diese Uhrenmarke stellt eine Kombination aus traditionellem Handwerk und Hightech-Fertigung dar. Optisch zieht das charakteristische und einzigartige Design die Blicke auf sich. Der Uhren-Spezialist hat mehrere Patente angemeldet und mehr als 130 Auszeichnungen für die hohe Qualität, die ansprechende Optik und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis gewonnen. Bei Nomos Glashütte handelt es sich um eine echte Uhren-Manufaktur.

Nomos Glasthütte DUW3001 Kaliber in der Tangente 39

Nomos Glasthütte DUW3001 Kaliber in der Tangente 39 (Quelle: Nomos Glashütte Tangente 39 auf Amazon)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, Bewertung: 4,80 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 14.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API