Die deutsche Lifestyle- und Modemarke s.Oliver ist in erster Linie für Kleidung bekannt. Seit Mitte der 1990er stellt s.Oliver dann mit der Linie s.Oliver MEN auch Herrenkleidung her. Anfang 2000 wurde die Bandbreite um Parfüms und Accessoires erweitert. Inzwischen bietet s.Oliver auch schicke Armbanduhren für Damen und Herren an.

Die beliebtesten Armbanduhren von s.Oliver und die aktuellen Kollektionen der Marke lernst du jetzt genauer kennen.

s.Oliver Mode und Uhren

Das deutsche Uhrenmarke s.Oliver ist Teil der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG und wurde 1969 in Rottendorf gegründet. Seit 1997 führt das aufstrebende Modeunternehmen s.Oliver eine Sparte für Accessoires, zu der die Damen- und Herrenuhren zählen.

Dort vergibt das Unternehmen Lizenzen für Schuhe, Sonnenbrillen, Parfüms und natürlich auch Armbanduhren. Die Uhren werden unter dem Namen s.Oliver Time verkauft. Die Lizenz für die Uhren wurden an die Pro Concept GmbH vergeben. s.Oliver bietet viele modische und extra-große XXL-Uhren für Herren an. Die Armbanduhren für Männer kosten zwischen 80 und 200 Euro.

s.Oliver Herrenuhren

Das Modeunternehmen s.Oliver versteht sich nicht nur hervorragend mit Kleidung. Bei den Armbanduhren bietet s.Oliver ein breites Sortiment an eleganten und schicken Uhren für Herren. Da sind zum einen die klassischen Herrenuhren mit Edelstahlgehäuse und schlichtem Lederarmband. Etwas ausgefallener sind die XXL-Uhren mit extra-großen Gehäusedurchmesser mit einem coolen „Wow-Effekt“.

Weißes oder schwarzes Zifferblatt in Kombination mit einem Edelstahlgehäuse ist immer noch eine der beliebtesten Varianten. Diese klassischen s.Oliver Herrenuhren sind perfekt für den Alltag geeignet. Die Uhren lassen sich sowohl mit einem Casual Outfit, als auch mit einem schicken Anzug kombinieren.

s.Oliver XXL-Uhren

Seit einigen Jahren erfreuen sich Armbanduhren mit einem extra-großen Gehäusedurchmesser wachsender Beliebtheit. Die massiven Männeruhren haben nicht selten ein Gehäuse mit 50 mm Durchmesser und sind damit echte Hingucker am Handgelenk. Hier bietet s.Oliver gleich mehrere gelungene XXL-Uhren für Herren an. Ein Highlight sind dabei die Herrenuhren mit Vintage-Look und zwei Uhrwerken. Dank dem extra-großen Zifferblatt und dem wuchtigen Gehäuse sind die Uhren natürlich etwas schwerer als „normale“ Zeitmesser. Wenn du auffallen möchtest, ist eine XXL-Herrenuhr genau das richtige für dich.

Sportliche Chronographen

Natürlich dürfen die begehrten Chronographen bei s.Oliver nicht fehlen. Die Uhren lassen sich gut an den drei charakteristischen Funktionsaugen (Totalisatoren) erkennen. Die s.Oliver Chronographen haben ein elegantes und sportliches Design. Die Uhren sind daher auch bestens für den Alltag geeignet. Mit einem zuverlässigen Quarzuhrwerk und dank der guten Verarbeitung haben die Uhren ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

s.Oliver Uhren günstig kaufen

Die modischen s.Oliver Herrenuhren habe eine solide Verarbeitung und haben durch die Bank gute Bewertungen. Die Erfahrungen der Käufer zeigen, dass die Uhren ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Je nach Modell kostet eine s.Oliver Uhr zwischen 50 und 150 Euro. Über Amazon kannst du viele Armbanduhren reduziert für unter 100 Euro kaufen. Den Kundenmeinungen und Bewertungen von Käufern zufolge haben die Uhren eine ordentliche Verarbeitung und sind ihr Geld allemal wert.

Geschichte von s.Oliver

Das Unternehmen s.Oliver wurde 1969 in Rottendorf bei Würzburg gegründet. Damals wurde in Würzburg ein Einzelhandelsgeschäft mit dem Namen „Sir Oliver“ eröffnet. Wegen Rechtsstreitigkeiten wurde das Unternehmen jedoch 1978 in s.Oliver umbenannt.

1985 begann dann die Expansion mit dem ersten Retail Stores in Würzburg. 1987 wurde die Oliver Twist Textilhandels GmbH gegründet und die Firma Chicago Jeansmoden (jetzt Knockout Textilhandel) übernommen. Im Jahr 1993 wurde die Marke Chaloc gestartet und im Jahr darauf die Marke QS für Frauen.

1995 wurde dann die Marke s.Oliver MEN, und im Jahr darauf s.Oliver WOMEN präsentiert. 1997 produzierte das Modeunternehmen bereits 12 Kollektionen jährlich. Noch im selben Jahr begann s.Oliver Lizenzen für die Marke zu vergeben.

Weitere Übernahmen

Im Jahr 2001 wurde die Marke comma übernommen. Im Jahr darauf präsentierte s.Oliver die ersten eigenen Parfüms und die Marke wurde stärker ausgebaut. Die Märkte in Österreich, Schweiz und Benelux wurden stärker ausgebaut. Bereits 2004 startete das Unternehmen den eigenen Online-Shop und ein großer Flagshipstore mit 1.500 m² wurde in Hamburg eröffnet.

2005 wird die Marke comma stärker ausgebaut, und ein weiterer Flagshipstore eröffnet. Intern werden mehrere Marken umbenannt. 2006 startet s.Oliver in Italien, Kasachstan und Polen und eröffnet einen dritten Flagshipstore in München.

s.Oliver Flagshipstore in München

s.Oliver Flagshipstore in München von Usine (CC BY-SA 2.0)

s.Oliver Heute

2007 startet das Unternehmen in Frankreich und Indien. Bereits im Jahr darauf durchbricht s.Oliver die Milliardengrenze beim Umsatz mit 1,05 Milliarden Euro. Es werden weltweit (Indien, Antwerpen) neue Flagshipstores eröffnet und das Sponsoring wird ausgebaut. s.Oliver ist Hauptsponsor des Würzburger Basketball Teams und des polnischen Fußballclubs KKS Lech Poznan.

Heute hat das Unternehmen weltweit 7.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 1,62 Milliarden Euro. s.Oliver betreibt 278 eigene Stores, 402 Partner-Stores und hat insgesamt 3.876 Verkaufsflächen.

Weiterführende Links und Quellen

Anschrift

s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG
s.Oliver Straße 1
D-97228 Rottendorf

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 26.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü