Gigandet Uhren – Sea Ground, Red Baron, Racing King, Vintage

  1. Startseite
  2. Uhrenmarken
  3. Gigandet Uhren – Sea Ground, Red Baron, Racing King, Vintage

Falls du auf der Suche nach einer modischen Armbanduhr einer Schweizer Uhrenmarke bist, die ein paar Extras aufweist und kein Vermögen kostet, dann bist du bei Gigandet goldrichtig. Gigandet Uhren sind mit Quarz- oder Automatikuhrwerk erhältlich. Der Fokus liegt auf den Taucheruhren und der Serie Sea Ground. Heute liefert Gigandet Made in Germany Qualität mit den Sea Ground 300 Taucheruhren, die mit Automatikuhrwerk und Saphirglas ausgestattet sind.

Die Uhren stehen für gute Qualität mit praktischen Features zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Einfache Automatikuhren sind bereits für unter 100 Euro erhältlich. Die höherwertigen Modelle sind unter 300 Euro zu haben.

Geschichte von Gigandet

Das Unternehmen Charles Gigandet S.A. wurde 1959 in Tramelan gegründet und lieferte zuerst Uhren an die amerikanische Firma Wakman Watch Co., welche diese vertrieb. Mit Jean-Franςois Muller stieg 1989 die Familie Muller in das Unternehmen ein und hatte bis zum Bankrott 1999 wichtige und leitende Positionen inne. Auch als Charles Gigandet S.A. 1998 an die Victorinox AG Gruppe verkauft wurde, verblieb Familie Muller im Unternehmen und besetzte führende Positionen.

Zu dieser Zeit gründete die Familie Müller parallel Blanchefontaine S.A. – Anbieter von Private Label Uhren. Im Jahr 2000 nach dem Bankrott im Jahr zuvor wurde die Marke Gigandet aus dem Handelsregister gelöscht. Ab 2010 verlässt Familie Müller Victorinox und widmet sich ganz dem Unternehmen Blanchefontaine S.A. Die traditionelle Schweizer Uhrenmarke Charles Gigandet wird 2011 wieder geboren und im Register aufgenommen.

Gigandet Uhren Logo

Gigandet Uhren für Herren

Da jeder Mensch andere Vorlieben hat und unterschiedliche Aspekte schätzt, sind auch die Uhren von Gigandet extrem vielfältig. Das reicht von Modellen mit vielen Spielereien bis hin zu schlichten Herrenuhren. Das spiegelt sich in den verschiedene Formen der Datumsanzeige, Anzeigen des aktuellen Wochentags oder Stoppfunktion bei Chronographen wieder. Gleichzeitig wird großer Wert auf hochwertiges Material gesetzt. Das zeigt sich bei den Armbändern (Silikon, Leder oder Edelstahl in hoher Qualität und verschiedenen Farben) und bei den Edelstahlgehäusen.

Gigandet liefert Taucheruhren in der Kollektion Sea Ground. Für die Uhrengläser wird gehärtetes und kratzfestes Mineralglas genommen. Bei preislich günstigeren Modellen jedoch Kunststoff. Dadurch reduziert sich die Gefahr im Alltag, die Uhr zu beschädigen. Bei den eingebauten Uhrwerken greift Gigandet auf unterschiedliche Zulieferer zurück und nimmt Automatik- und Quarzuhrwerke. Bei den Präzisionsuhrwerken werden jene von Seiko verbaut. In den meisten Modellen sind die Uhrwerke von Citizen-Miyota zu finden. Diese laufen präzise und entsprechen den Qualitätsanforderungen, die an die Marke Gigandet gestellt werden.

Gigandet Sea Ground – Die Taucheruhr

Während Wasser für viele Uhren ein Todesurteil sind, wurden die Modelle der Kollektion Sea Ground konstruiert, um im Wasser tadellos zu funktionieren. Deshalb ist das Edelstahl-Gehäuse nicht nur wasserdicht. Es hält auch einem Wasserdruck bis zu 30 bar stand. Weshalb diese Taucheruhren deutlich schwerer als andere Modelle sind. Das Saphirglas sorgt für bestmöglichen Schutz und ist zudem äußerst kratzfest.

Das Automatikuhrwerk Miyota 8215 arbeitet mit 21 Lagersteinen und schlägt mit 21.600 Schlägen pro Stunde. Die Gangreserve liegt bei 42 Stunden mit einer Abweichung von -20 bis +40 Sekunden am Tag. Die Datumsschnellschaltung und die Zentralsekunde sind Teil des Uhrwerks. Zudem wurde das Automatikuhrwerk mit der „non-hacking“-Funktion ausgestattet. Das heißt, der Sekundenzeiger läuft auch bei herausgezogener Krone weiter. Die Zeiger und Indizes wurden mit einer Leuchtfarbe beschichtet und so kann auch in Dunkelheit die Zeit abgelesen werden.

Die Gigandet Sea Ground 300 ist mit dem Prädikat Made in Germany versehen. Die Taucheruhren sind in mehreren Farben erhältlich, wobei das Zifferblatt und Lünette immer in der gleichen Farbe gehalten sind. Das Gehäuse der Uhren misst 43 mm im Durchmesser und hat eine verschraubte Krone mit Flankenschutz. In den Uhren tickt das NH35 Automatikuhrwerk mit 24 Steinen. Du kannst zwischen Edelstahlarmband und einem Textilarmband wählen.

Gigandet Red Baron – Die Fliegeruhr

Mit der Kollektion Red Baron ist Gigandet die Übersetzung einer modernen Fliegeruhr in unsere Zeit gelungen. Das spiegelt auch das klassische Design wieder. Dominate Kronen und Lederarmband sind die optischen Merkmale dieser Kollektion. Die 12 im Zifferblatt ist durch das typische Dreieck ersetzt worden. Außerdem sind die Zeiger und Indizes mit Leuchtfarbe versehen, damit auch bei schwierigen Lichtverhältnissen abgelesen werden kann. Um der gelobten Genauigkeit von Fliegeruhren gerecht zu werden, wurde bei diesen Uhrmodellen wieder das Automatikuhrwerk Miyota 8215 eingebaut.

Gigandet Minimalism – Schlichte Herrenuhren

Obwohl die Modelle der Kollektion Minimalism ein übersichtliches Zifferblatt ohne viel Zahlen aufweisen, sparen sie nicht an den Funktionen, welche Gigandet Uhren mitbringen wie Datums- oder Wochentagsanzeige. Um das Angebot vollständig zu machen, gibt es unter der Kollektion Volante Sportuhren, die die Geschwindigkeit des Trägers mit Tachymeter-Skalen ermitteln.

Weiterführende Links und Quellen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 2.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü