Wen du einen Tachymeter an deiner Uhr hat, kannst du dich glücklich schätzten. Grundsätzlich kann man unter einem Tachymeter eine Rechenhilfe verstehen, die sich häufig an Chronographen findet. Mit Hilfe eines Tachymeters können Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen werden. Wie du eine Tachymeter-Skala liest und wie der Tachymeter genau funktioniert erfährst du in diesem Beitrag.

Uhren mit Tachymeter

Bei vielen Uhren findest du auf dem schrägen Zifferblattrand oder dem Gehäuserand eine Skala von ca. 400 bis 60. Dabei handelt es sich um eine Tachymeter-Skala. Bei viele Herrenuhren wird der Tachymeter als Verzierung auf den Rand gesetzt, um der Uhr mehr Stil zu verleihen. Im Alltag wirst du die Funktion wahrscheinlich nicht mehr benötigen. Dank GPS-Uhren oder GPS in deinem Smartphone wird die Geschwindigkeit dort viel genauer gemessen. Bei vielen Chronographen und Fliegeruhren wird der Tachymeter dennoch gerne hinzugefügt. Hier eine Auswahl von Uhren mit Tachymeter.

Was ist ein Tachymeter?

Das Messen von Geschwindigkeiten hat eine lange Tradition. Das lässt schon ein Blick auf die Etymologie des Wortes “Tachymeter” erschließen. Der Ursprung des Wortes lässt sich bis ins Altgriechische zurück datieren. Es setzt sich aus den Worten ταχύς tachýs „schnell“ sowie μέτρον métron „Maß, Maßstab“ zusammen.

Der Tachymeter ist bei Uhren in der Regel auf der Lünette oder dem äußeren Zifferblatt angebracht. Die Skala mit den Geschwindigkeit-Angaben lässt sich einfach erkennen. Voraussetzung für die Geschwindigkeitsmessung ist eine Stoppfunktion. Zwar könnte man auch warten, bis der Sekundenzeiger eine volle Umdrehung gemacht hat, aber mit der Stoppfunktion ist die Messung deutlich komfortable. Daher ist die Tachymeter-Skala fast ausschließlich bei Chronographen anzutreffen.

Wie funktioniert ein Tachymeter?

Wie genau funktioniert nun dieser mysteriöse Tachymeter? Die Tachymeter-Skala ist der Kehrtwert der Stunde, die seit dem Start der Stoppfunktion vergangen ist. In der Regel beginnt die Zählung bei 12 Uhr. Bei einigen Uhren ist der Beginn der Skala auf 6 Uhr verschoben worden.

Beispiele:

  • Nach 15 Sekunden ist 1/240stel einer Stunde (3.600 Sekunden) vergangen. Daher steht bei 15 Sekunden der Wert 240.
  • Bei 30 Sekunden ist 1/120stel einer Stunde vergangen.

Der Wert der Skala ist daher auch “pro Stunde” oder 1/h.

Wie berechne ich die Geschwindigkeit?

Um die Geschwindigkeit zu messen, musst du Streckenlänge kennen. Am einfachsten ist es bei einer Strecke von 1 km Länge, da dann keine weitere Umrechnung mehr nötig ist. Bei anderen Streckenlängen musst du den abgelesen Wert noch umrechnen. Als einfache Orientierung dienen die Kilometerschilder auf der Autobahn.

Beispiel-Rechnungen:

Du hast die Strecke von 1 km in 40 Sekunden zurückgelegt und der Tachymeter zeigt 90 an:

90 x 1/h * 1 km = 90 km/h

Du legst eine Strecke von 700 m in 24 Sekunden zurück und dein Tachymeter zeigt 150:

150 * 1/h * 0,7 km = 105 km/h

Die gleiche Logik gilt nicht nur für Autogeschwindigkeiten. Du kannst diese Rechnung bei Schiffen oder der Geschwindigkeit eines Füllvorgangs durchführen. In speziellen Faellen bietet es sich auch an den Minutenzeiger als Bezugsgroesse zu nutzen. Dies vor allem dann, wenn man Schritt- und Wandergeschwindigkeiten mit Hilfe seines Uhren-Tachymeters bemessen moechte.

Sekunde 8,00 9,00 10,29 12,00 13,33 15,00 16,36 18,00 20,00 22,50
km/h 450 400 350 300 270 240 220 200 180 160
Sekunde 24,00 26,00 28,00 30,00 33,00 36,00 40,00 45,00 50,00 60,00
km/h 150 138 129 120 109 100 90 80 72 60

Änderung der Bezuggröße

Der Tachymeter lässt sich aber nicht nur für hohe Geschwindigkeiten verwenden. Ist die Lauf- oder Wanderstrecke bekannt, kannst du die Messung natürlich ebenfalls durchführen. Dazu musst du nur die Bezuggröße der Messung ändern.

Beispiel-Rechnungen:

Wir gehen von einer Strecke mit 200 m aus. Du läufst die Strecke in 50 Sekunden und der Tachymeter zeigt 72 an:

72 * 1/h * 0,2 km = 14,4 km/h

Du läufst eine Strecke von 100 m in 45 Sekunden un der Tachymeter zeigt 80 an:

80 * 1/h * 0,1 km = 8 km/h

Kennst du die Streckenlänge, kannst du immer die Geschwindigkeit berechnen!

Besonderheiten und Alternativen

Wie wir wissen sind heutzutage alle Autos mit einem Tachometer ausgestattet. Damit lässt sich die aktuelle Geschwindigkeit bestens ermitteln. Eine Alternative dazu sind Smartphones oder Smartwatches mit GPS-Empfänger, die ebenfalls die Geschwindigkeit sehr genau berechnen.

Bei einigen Uhren ist die Tachymeter-Skala in der Zifferblatt-Mitte angeordnet. Ebenso ist die Skala bei manchen Uhren kleiner, und damit eher für Laufgeschwindigkeiten geeignet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 23.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API