Das italienische Familienunternehmen Armani S.p.A. wurde 1975 von Giorgio Armani in Mailand gegründet. Das Unternehmen stellte anfangs nur Mode-Kollektionen für Damen und Herren her. Im Laufe der Jahre wurde das eigene Portfolio zügig erweitert. Es werden eigene Kollektionen für Unterwäsche, Badebekleidung und Accessoires kreiert.

Zum Markenportfolio von Armani gehören heute Hotels, Resorts, Wellnessartikel, Einrichtungsgegenstände, Sportbekleidung und die begehrten Armbanduhren. Die Herren-Armbanduhren und Chronographen überzeugen mit ihrem eleganten Design, einer soliden Verarbeitung und zuverlässiger Technik.

Emporio Armani Logo

Emporio Armani Uhren

Seit 2004 bietet Emporio Armani elegante Damen- und Herrenuhren an. Ähnlich wie bei der Herrenbekleidung setzt die Modemarke auf ein zeitloses und klassisches Design. Farbige Akzente sind eher die Seltenheit. Armani Chronographen vertrauen in der Regel auf Silber und Schwarz. Inzwischen haben die Trendfarben Roségold und Dunkelblau ihren Weg in die Kollektionen gefunden. Die meisten Modelle verwenden ein robustes Edelstahlgehäuse mit polierter Oberflächen. Die zuverlässige Quarzuhrwerke stammen aus japanischer und schweizerischer Produktion. Mit den edlen schwarzen Armani Keramikuhren konnte die Marke neue Fans gewinnen.

Bei den Armbändern vertraut die Marke ebenfalls auf Bewährtes: Lederarmband mit Krokodil-Optik oder klassische Edelstahlarmbändern. Ausgefallener sind die edlen Keramik-Uhren. Das High-Tech-Material lässt sich gut einfärben. Ein schwarzes Keramik-Gehäuse und -Armband wirkt dementsprechend hochwertig und passt perfekt zum Armani-Stil.

Armani produzierte die Uhren nicht selbst, sondern verfolgt die Strategie der Lizenzvergabe, und ist damit in bester Gesellschaft: Pierre Cardin, Tommy Hilfiger, Hugo Boss und JOOP!. Armani vergibt die Lizenz für die Uhren an Fossil und kümmert sich selbst um Design, Marketing und Vertrieb. Fossil stellt unter anderem die Armbanduhren für Diesel und Michael Kors her. Die Preise für Armani Uhren bewegen sich zwischen 120 und 500 Euro.

Kollektionen mit Armani Uhren für Herren

Die schicken Zeitmesser von Armani habe klare Linien und ein elegantes Design, dass durch Understatement überzeugt. Emporio Armani bietet eine Vielzahl von Herrenuhren und Chronographen an. Leider sind die Armbanduhren nicht in genau in Kollektionen unterteilt und lassen sich daher nur schwer einordnen.

Ganz grob werden die Armani Uhren für Herren in folgende Serien aufgeteilt:

  • Classics: Klassische Uhren ohne Verzierungen
  • Sport: Chronographen mit sportlichem Design und etwas größerem Edelstahl-Gehäuse
  • Ceramic: Edle Keramikuhren mit schwarzem oder weißem Keramik-Gehäuse und -Armband
  • Swiss Made: Hochwertige Automatikuhren mit Schweizer Automatikuhrwerk und Glasboden

Die einzelnen Serien mit den wichtigsten Modellen findest du hier näher beschrieben.

Klassische Uhren

Der Großteil der Armani Herrenuhren fällt in die Kategorie der zeitlosen Uhren. Hier findest du viele klassische Drei-Zeiger-Uhren mit silbernen Indizes und Zeigern. Einige Modelle verwenden römische Indexe, die den Uhren mehr Charakter verleihen. Das bekannte Adler-Logo der Marke wurde bei 12 Uhr platziert und ist bei fast allen Uhren anzutreffen. Bei den Zeigern werden silberne Edelstahlzeiger mit einer praktischen Leuchtbeschichtung verwendet. Silber, Schwarz und Weiß dominieren die Kollektionen. Lediglich einige Trendfarben, wie Dunkelblau und Roségold, werden gekonnt eingesetzt.

Die Armbanduhren haben typischerweise ein Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 40 bis 45 mm. Bei der Wahl der Zifferblattfarbe decken Schwarz, Grau, Blau, Weiß und Silber etwa 95% aller Modelle ab. Bei den komplett schwarzen Herrenuhren haben das Gehäuse und Armband ein IP-Beschichtung. Bei den Armbändern vertraut Armani auf elegante Lederarmbänder mit Reptil-Prägung oder klassischen Edelstahlarmbändern.

Elegante Chronographen

Natürlich bietet Emporio Armani ebenfalls Herren-Chronographen an. Während die meisten Marken den Chronographen mit einem sportlichen Look versehen, setzt Armani bewusst auf ein elegantes Erscheinungsbild. Feine Indizes und schmale Edelstahlzeiger prägen das Bild der meisten Chronographen. Fast alle Zeitmesser haben drei Funktionaugen, die bei 3, 6 und 9 Uhr platziert wurden. Das Auge bei 3 Uhr ist in der Regeln die 24-Stunden-Anzeige und die beiden Totalisatoren sind für die Stoppfunktion.

Für das passende Armbandmaterial stellt Armani mehr neben den Klassikern zusätzliche Varianten zur Auswahl bereit: feingliedriges Milanaise-Armband, bequemes Kautschuk-Armband Die Chronographen von Armani haben einen zuverlässiges Quarzuhrwerk. Eine der Chronografen haben römische Indizes und ein feines Muster auf dem Zifferblatt. Preislich bewegen sich die Zeitmesser zwischen 200 und 400 Euro.

Emporio Armani Ceramica

Die kleine Kollektion Ceramica umfasst elegante Armbanduhren mit Keramik-Gehäuse und Keramik-Armband. Die Armani Keramikuhren setzen in der Regel auf ein schwarzes Gehäuse und Armband aus Keramik. Das polierte Keramik glänzt leicht und wirkt hochwertiger als ein vergleichbares Edelstahlgehäuse.

Die schwarze Herrenuhr Emporio Armani AR1451 hat ein 47 mm Keramikgehäuse und zählt damit schon zu den beliebten XXL-Uhren. Der komplett schwarze Chronograph zieht mit Sicherheit viele Blicke auf sich. Noch einen tick schicker sind die beiden Keramikuhren AR1400 und AR1410, Die schwarzen Uhren haben ein poliertes Gehäuse und Armband aus schwarzer Keramik. Die großen römischen Indizes werden durch breite Zeiger ergänzt. Der Unterschied zwischen den beiden Modellen besteht in der Farbwahl. Während bei der AR1400 alle Elemente silberfarben gehalten sind, wird bei der AR1410 auf das trendige Roségold gesetzt.

Preislich darüber angesiedelt sind die Zeitmesser der 2013 vorgestellten Kollektion Swiss Made. Die Automatikuhren sind mit einem Schweizer Uhrwerk ausgestattet und kosten zwischen 500 und 1.200 Euro. Das Qualitätssiegel Swiss Made auf dem Zifferblatt zeigt an, dass die Uhren zu mindestens 60 % in der Schweiz gefertigt wurden. In den Quarzmodellen ticken die präzisen Ronda Uhrwerke. Leider sind manche Varianten noch nicht auf dem deutschen Markt verfügbar. Bleibt zu hoffen, dass sich dies bald ändert.

Armani Swiss Made Uhren

Das Gütesiegel Swiss Made wird in der Schweiz strengstens überwacht. Nur Produkte, die mindestens zu 60% in der Schweiz gefertigt wurden, dürfen diese Auszeichnung tragen. Dabei zählen Rohmaterialien, Edelsteine und Batterien nicht zu den Kosten. Selbes gilt natürlich für Armani Swiss Made Uhren. Die hochwertigen Automatikuhren werden in der Schweiz gefertigt und sind im mittleren Preissegment angesiedelt.

Zur Zeit bietet Armani vier Automatikuhren in dieser Kollektion an. Neben den beiden klassischen Drei-Zeiger-Uhren steht eine GMT-Uhr und ein Chronograph zur Verfügung. Die drei Herren-Uhren haben ein roségoldenes Edelstahlgehäuse mit einer polierten Oberfläche, ein Lederarmband mit Reptil-Prägung und ein weißes Zifferblatt. Indizes und Zeiger sind ebenfalls roségoldfarben. Durch den Sichtglasboden kannst du das Automatikuhrwerk bei der Arbeit bestauen. Es ist zu erwarten, dass die Kollektion in den nächsten Jahren erweitert wird.

Ausgefallene Formuhren

Seit 2015 wagt sich die Marke stärker in den Fashion-Bereich. Die komplett roségoldene Armani AR6082 hat ein breites Kunststoffarmband und eine XXL-Lünette mit einer Minutenskala. Die Zeiger und Indizes sind ebenfalls extra-breit und sollen Aufmerksamkeit erwecken. Der Chronograph AR1890 setzt auf ein rot-braunes Zifferblatt und ein rotgoldenes Edelstahlgehäuse. Die kleinen Zifferblatt liegen etwas tiefer und verleihen der Uhr einen eleganten Look.

Deutlich klassischer sind die quadratischen Armani Formuhren. Durch das längliche Edelstahlgehäuse mit den abgerundeten Ecken erzeugen die Uhren einen eleganten Look. Bei der Armani AR1605 kommt ein goldenes Zifferblatt mit römischen Indizes gut zur Geltung. Es bleibt abzuwarten in welche Richtung Armani sich in den nächsten Jahren bewegt. Die klassischen Uhren werden jedoch deutlich besser verkauft und daher mit Sicherheit erhalten bleiben.

Armani Exchange Uhren

Neben Emporio Armani werden auch unter der Marke Armani Exchange Herrenuhren angeboten. Die Armbanduhren sind mit dem Logo „A|X“ leicht zu erkennen. Es werden über 50 verschiedene Herrenuhren unter der Marke angeboten. Aus folgenden Modellen kannst du wählen:

  • Smartwatches: Uhren mit Toutscreen und Verbindung mit deinem Smartphone
  • Hybrid-Smartwatches: Uhren mit Silikonarmband un analoger Anzeige und zusätzlichen Funktionen wie Aktivitätstracker, Schlaftracker, Alarm etc.
  • Elegante Uhren: Drei-Zeiger-Uhren mit Edelstahlgehäuse, Leder- oder Edelstahlarmband
  • Flache Armbanduhren mit drei Zeigern und Nato-Armband
  • Uhren mit Armband im Geschenk-Set
  • Chronographen: Sportlich-elegante Uhren mit Stoppfunktion mit drei Totalisatoren
  • Digitaluhren: Uhren mit digitaler Anzeige und rechteckigem Gehäuse

Armani Uhren günstig kaufen

Die eleganten Herrenuhren von Emporio Armani sind bereits ab 140 Euro erhältlich und überzeugen durch eine gute Verarbeitung. Feine Materialien für Gehäuse, Armband und ein zuverlässiges Uhrwerk zeichnen die Zeitmesser aus und ergeben ein solides Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Automatik-Uhren der Serie Swiss Made sind nur über den Armani Shop erhältlich. Hochwertige Alternativen bieten die traditionsreichen Uhrenmarken Certina, Junghans und Mido.

Armani Uhren Test

Wie steht es um die Verarbeitungs-Qualität und die Hochwertigkeit der Armani Uhren. Wir werden uns die besten Zeitmesser der Marke näher ansehen und in einem Video genau unter die Lupe nehmen. Die Bewertungen anderen Käufer sprechen jedoch für sich. Mit über 90% positiven Bewertungen und 4- bis 5-Sternen sind die Käufer der edlen Uhren durchweg zufrieden. In unserem Armani Uhren Test kannst du demnächst mehr Einzelheiten erfahren.

Geschichte von Armani

Der italienische Designer Giorgio Armani (*1934) brach früh sein Medizin-Studium ab und arbeite eine Zeit als Schaufensterdekorateur und dann als Modeeinkäufer und Leiter der Herren-Boutique La Rinascente in Mailand.

Zwischen 1961 und 1971 arbeitete er dann unter Nino Cerruti für dessen Herren-Modemarke Hitman und entwarf Anzüge. Dabei lernte er 1966 seinen Lebensgefährten Serio Galeotti kennen. Am 1970 betrieb er ein Design-Studio und arbeitete nebenbei für die Marken Ungaro und Zegna.

1974 entwarf Giorgio seine erste Herren-Kollektion und gründete im Jahr darauf sein eigenes Modeunternehmen Giorgio Armani SpA in Mailand. Ebenfalls 1975 entwarf er die erste Damenkollektion. Bereits 1976 gelang ihm der internationale Durchbruch.

Modedesigner Giorgio Armani 2009

Giorgio Armani – Vogue Fashion’s Night Out von Bruno Cordili (CC BY 2.0)

Zweite Linie Emporio Armani

Bereits Ende der 1970er ergänzte er seine Kollektionen um Unterwäsche, Badebekleidung und Accessoires. Er schloss 1978 ein Lizenzabkommen mit dem Textilherstellern GFT und 1979, die Mode für die Prêt-à-porter-Linie Armani Collezioni produzierten. Ab 1979 wurde der US-amerikanische Markt erschlossen. In den USA arbeitet er zusätzlich als Kostümausstatter für Filme.

Im Jahr 1981 wurde die Zweitlinie Emporio Armani erschaffen und ein erstes Geschäft mit dem gleichen Namen wurde in Mailand eröffnet. Im selben Jahr präsentiert das Unternehmen die Linien Armani Junior und Armani Jeans.

Als zweiter Modedesigner nach Christian Dior erscheint Giorgio 1982 auf dem Titel des Time Magazines. Ebenfalls 1982 wird das erste Parfüm präsentiert.

Ausstattung von Hollywoodstars

Bekannt wurden der Designer und das Label in den 80er Jahren mit der Ausstattung vieler bekannter Hollywoodgrößen: Richard Gere („American Gigolo“), Kevin Costner, Sean Connery (beide für „The Untouchables“), Jodie Foster, Tom Cruise und Katie Holmes. Armani stand für elegante Herrenmode der Oberklasse mit leicht fallenden Stoffen und gedeckten Farben.

Die schicken Sonnenbrillen wurden ab 1988 in Lizenz an Luxottica vergeben. Um eine autarke Textilherstellung aufzubauen kaufte Armani in den folgenden Jahren mehrere Textil-Unternehmen auf.

Emporio Armani Stores

1985 starb der Partner und Lebensgefährte Galeottis und Giorgio übernahm dessen Aufgaben. Ab 1991 wurde die günstige Marke A/X Armani Exchange aufgebaut. Daneben wurden die Untermarken „Giorgio Armani“, „Emporio Armani“ und „Mani“ weiter produziert, die sich deutlich im Preis und in der Qualität unterschieden.

1996 eröffnete er in New York zwei Emporio Armani Stores. Im selben Jahr stattete er Eric Clapton zu seinen Shows aus. Ab 2000 wurden die Uniformen für das Flugpersonal der italienischen Fluglinie Alitalia von Giorgio erfolgreich entworfen.

2000 wurde in Mailand das Stammhaus Armani/Manzoni eröffnet, in dem alle Labels der Modemarke angeboten werden. Weitere Concept-Stores folgten in Hong Kong (2002), München (2003), Tokio (2007) und New York (2008).

Emporio Armani Herrenmode

Emporio Armani Herrenmode von thinkretail (CC BY-NC 2.0)

Armani Heute

2010 wurde das erste Armani-Hotel im Burj Khalifa eröffnet. Einen Börsengang lehnte der Inhaber Giorgio immer ab, da er kein weiteres Kapital benötigte und nicht vom Markt diktiert werden will. Übernahmeangebot von dem französischen Luxuskornzern LVMH lehnte er bereits mehrmals ab.

Das Unternehmen ist in über 60 Ländern mit 2.200 Boutiquen vertreten (2013). Der Markenumsatz inklusive der Lizenzen stieg auf 7,4 Milliarden Euro (2012) und das Unternehmen beschäftigt etwa 6.500 Mitarbeiter (2012).

Weitere Produkte

Bei Armani handelt es sich um eine internationale Mode- und Lifestyle-Marke, bei der die Herren- und Damenuhren nur einen kleinen Teil ausmachen. Bekleidung und Accessoires haben immer noch der größte Anteil am Erfolg der Marke. Die wichtigsten Marken und Labels der Marke:

  • Armani Privé: Das Label wurde 2004 von Giorgio Armani lanciert und steht für Haute-Couture Mode für Frauen
  • Giorgio Armani: Edle Damen- und Herrenmode mit über 160 Boutiquen an erstklassigen Standorten. Das Made-to-Measure-Programm für maßgeschneiderte Anzüge und Hemden ist Teil des Labels
  • Emporio Armani: Zweitlinie für modische Accessoires, Wäsche, Uhren und Schmuck für Jugendliche und junge Erwachsene. Hier sind die Emporio Armani Uhren zu finden.
  • Armani Jeans: Sportswear im Denim-Stil für Damen und Herren
  • Armani Exchange: Separates Label, dass ohne die typischen Markenzeichen vertrieben wird. Wird in Deutschland überhaupt nicht verkauft.

Zu den wichtigsten Accessoires zählen Sonnenbrillen, Ketten, Uhren, Schmuck, Armbänder, Parfüms und Taschen. Bei der Bekleidung bietet das Unternehmen nahezu alles an: Schuhe, Anzüge, Hemden, Kleider, Unterwäsche und Sportbekleidung. Die Unterwäsche ist besonders bei jungen Erwachsenen beliebt und hat den Wert eines Statussymbols.

Weiterführende Links und Quellen

Anschrift

Emporio Armani Orologi
Innerlohener Str. 10-12
83355 Grabenstätt/Erlstätt, Deutschland

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü