Maurice Lacroix Uhren – Aikon, Masterpiece, Pontos, Eliros

  1. Startseite
  2. Uhrenmarken
  3. Maurice Lacroix Uhren – Aikon, Masterpiece, Pontos, Eliros

Die Schweizer Luxus-Uhrenmarke Maurcie Lacroix wurde 1975 gegründet. In den 1990er Jahren wurde die Marke durch die Uhrenkollektion Masterpiece bekannt, in der eigene Manufaktur-Kaliber verbaut wurden. 2001 wurde die Marke zur Maurice Lacroix SA. Die eigene Manufaktur-Kompetenz wurde 2006 mit dem Chronographen-Kaliber ML 106 unterstrichen. Seitdem zählt Maurice Lacroix zu den Schweizer Uhrenmanufakturen.

Im Jahr 2008 wurde der Drei-Zeiger-Chronograph Mémoire mit dem Kaliber ML 128 präsentiert. Seit 2001 gehört die Marke zum Schweizer Konzern DKSH. Heute fertige Maurice Lacroix jährlich 120.000 Uhren in den beiden Produktionsstätten Saignelégier und Montfaucon in der Schweiz.

Maurice Lacroix Herrenuhren

In den letzten Jahren konnte die Schweizer Luxus-Uhrenmarke mit weiteren Linien noch mehr Uhrenliebhaber für sich gewinnen. Mit vielen technischen Innovationen und der guten Verarbeitung überzeugt die Marke auf breiter Front. Mit den eigenen Manufaktur-Kalibern und den komplexen Uhrwerken gewinnt die Marke viele Fans Schweizer Herrenuhren.

Dabei sind die Chronographen und klassischen Herrenuhren zu relativ erschwinglichen Preisen erhältlich. Swiss Made Uhren mit Manufaktur-Kaliber dieser Qualität sind sonst deutlich teurer. Die aktuellen Kollektionen für Herren findest du hier näher beschrieben.

Aktuelle Serien mit Herrenuhren:

  • Masterpiece: Größte Kollektion mit 20 Automatikuhren
  • Pontos: Kreative und sportliche Herrenuhren und Chronographen
  • FC Barcelona: Modische Uhren mit Barcelona-Logo
  • Les Classiques: Klassische Herrenuhren mit zeitlosem Design
  • Miros: Elegante Mini-Serie mit moderner Gestaltung
  • Eliros: Schlichte Armbanduhren mit Quarz- oder Automatikuhrwerk

Maurice Lacroix Masterpiece Kollektion

Maurice Lacroix verkaufte in den 90er Jahren dann bereits mehrere Armbanduhren mit Quarzuhrwerk. Parallel wurde aber auch eine eigene Manufaktur-Kompetenz aufgebaut. Bald erschien die Kollektion „Les Mécaniques“, die später in Masterpiece umbenannt wurde. Damit stieg die Marke in den Olymp der Schweizer Uhrenmanufakturen auf und seit dieser Zeit werden eigene mechanische Kaliber hergestellt. Maurice Lacroix versah die hochwertigen Zeitmesser mit einem Glasboden, der jederzeit einen Blick auf das fein finissierte Uhrwerk ermöglichte.

Die Masterpiece-Uhren haben in den letzten 6 Jahren zahlreiche reddot design awards gewonnen. 13 ausgefallene und patentierte Manufaktur-Kaliber ticken in den wunderschönen Armbanduhren. Die klassischen Modelle beginnen bei etwa 2.000 Euro. Limitierte und besondere Versionen kosten zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Alle erdenklichen Komplikationen werden in der Masterpiece-Reihe angeboten: Mondphase (Phases de Lune), Gangreserve (Reserve de Marche), analoge Datumsanzeige (5 Aiguillies), Weltzeit (Worldtimer) etc.

Maurice Lacroix Pontos – Chronographen und Taucheruhren

Mit der modernen Kollektion Pontos präsentiert Maurice Lacroix mehrere sportliche Chronographen, Taucheruhren und klassische Armbanduhren. Die 19 Modelle umfassende Serie bietet Schweizer Qualitätsuhren vom Feinsten. Neben den Chronographen ragen in erster Linie die Taucheruhren heraus.

Die komplett schwarze Herrenuhr Pontos S Diver ist eine Profi-Taucheruhr mit einer Wasserdichtigkeit bis 600 m. Sandgestrahltes Gehäuse, Heliumventil, entspiegeltes Saphirglas und eine Automatik-Kaliber ML115 sprechen für die schicke Taucheruhr. Auf der Baselworld 2015 wurde die Pontos S Regatta vorgestellt. Die Herrenuhr hat einen Zen-Minuten-Countdown mit farbigen Ziffern, der sich perfekt für Regatten eignet. Angetrieben wird der edle Zeitmesser durch das Kaliber ML162 mit 38 Stunden Gangreserve und 44 Steinen.

Maurice Lacroix Eliros – Elegante Herrenuhren

Mit einer gelungen Mischung aus zeitlosem Design und moderner Technik warten die Maurice Lacroix Eliros Herrenuhren auf. 4 schicke Modelle werden zur Zeit angeboten. Die beiden 40 mm Chronographen Eliros Chronographen unterscheiden sich nur minimal im Design. Saphirglas, Schweizer Quarzuhrwerk, Echtleder-Armband oder Milanaise-Armband sprechen für die Qualität der Uhren. Auf dem Zifferblatt mit Sonnenschliff wurden feine römische Indizes platziert. Ebenso grazil sind die Edelstahlzeiger und die Totalisatoren.

Zwei klassische Modelle – Eliros Date und Eliros Date Gents – komplettieren die Serie. Die Austattung der filigranen 38 mm Edelstahluhren gleicht den Chronographen, bis auf die Stoppfunktion. Alle Modelle sind in 7 bis 16 Varianten erhältlich, die sich in der Zifferblattfarbe, Gehäusefarbe und Armband unterscheiden.

Maurice Lacroix Les Classiques Kollektion

11 ausgewählte Herrenuhren bilden gemeinsam die Serie Les Classiques. Die eleganten Herrenuhren stehen für den typischen Stil von Maurice Lacroix. Poliertes Edelstahlgehäuse mit 18 Karat Beschichtung des Gehäuses oder der Lünette in Gelbgold oder Roségold. In den schicken Armbanduhren ticken die hochwertigen Automatik-Kaliber. Unterstrichen wird das edle Erscheinungsbild durch das Zifferblatt mit samtigen Finish, applizierten Stunden-Markierungen und den diamantgefrästen Zeigern. Wahlweise Lederarmband oder 7-reihiges Edelstahlarmband sowie das entspiegelte Saphirglas bürgen für die Qualität der Les Classiques Herrenuhren.

Maurice Lacroix Miros – Sportliche Chronographen

Natürlich hat die Schweizer Uhrenmarke auch einige sportliche Modelle zu bieten. Die Serie Miros steht für moderne Chronographen mit einem Hauch von Eleganz. Die Zeitmesser haben ein Edelstahlgehäuse und eine Tachymeter- oder Minuten-Skala auf der Lünette.

Dabei setzen die Chronographen auf ein schwarzes bzw. weißes Zifferblatt, wobei die Totalisatoren die jeweils andere Farbe haben. Alternative dazu gibt auch eine komplett schwarze Herrenuhr in der Serie. Die Miros-Uhren werden von einem Schweizer Ronda Quarzuhrwerk angetrieben. Geschützt werden die Uhren durch ein entspiegeltes und gewölbtes Saphirglas.

Geschichte von Maurice Lacroix

Die Schweizer Uhrenfirma Maurice Lacroix ist ein relativ junger Uhrenhersteller. Die Geschichte reicht nur bis in Jahr 1961 zurück. In diesem Jahr wurde ein Assemblagebetrieb in Saignelégier durch die Desco von Schulthess AG gegründet.

Desco wurde bereits 1889 ins Leben gerufen und repräsentierte seit 1946 viele Schweizer Luxus-Uhrenmarken: Audemars Piguet, Eterna, Jaeger-LeCoultre und Tag Heuer. Peter Brunner, der Präsident von Desco, gründet dann im Jahr 1975 die eigene Uhrenmarke Maurice Lacroix.

Maurice Lacroix Uhren

Eigene Armbanduhren und Expansion

Die ersten Armbanduhren von Maurice Lacroix werden noch im selben Jahr in Österreich vertrieben. Anfang der 1980er wird dann ein internationales Vertriebsnetz aufgebaut. Die Deutschland-Zentrale eröffnet in Pforzheim. 1989 wurde dann der Schweizer Gehäuse-Hersteller Queloz SA übernommen, der bereits für viele bekannte Uhrenmarke Gehäuse produzierte.

Maurice Lacroix SA

Ende der 90er Jahre und Anfang des neuen Jahrtausends zählte Maurice Lacroix zu den erfolgreichen Newcomern. So wurde 2001 die Firma ausgelagert und eine eigenständige Maurice Lacroix SA mit Hauptsitz in Zürich. 2011 übernahm die Schweizer DKSH Holding AG die Mehrheit an Maurice Lacroix und seit 2012 ist der Hauptsitz nach Biel verlegt worden. Inzwischen ist Maurice Lacroix in über 60 Ländern vertreten und erzielte 2013 einen Umsatz von 99,8 Millionen CHF.

Manufaktur-Kaliber Masterpiece

Chronographen-Kaliber sind äußerst aufwendig und kostspielig in der Entwicklung. Im Jahr 2003 schloss man sich deshalb mit dem Uhren-Konstrukteur Andreas Strehler zusammen.

Nach drei Jahren Entwicklungszeit wurde dann das eigene Chronographen-Kaliber ML 106 präsentiert. Damit wurde auch die letzte Hürde zur anerkannten Uhren-Manufaktur mit Bravour gemeistert.

Inzwischen ist das Chronographen-Kaliber in der Version als ML 106-2 nochmals weiterentwickelt worden. Das Uhrwerk hat zwei Patente, ein komplett neues Design, ein kinematisches Kettenrad und damit noch mehr Präzision.

Maurice Lacroix Chronographen-Uhrwerk ML106-2

Maurice Lacroix Chronographen-Kaliber ML 106-2

Öffnet man heute den aktuellen Maurice Lacroix Katalog erblickt man eine ganz eigene Welt mit Manufaktur-Kalibern der Serie Masterpiece. Neben den bereits vorgestellten Chronographen-Kalibern umfasst die Serie 13 Kaliber mit aufwendigen Komplikationen. Zahlreiche Auszeichnungen und Patente sind Beweis für die erstklassige Qualität der Uhrwerke.

Hier findest du die aktuellen Maurcie Lacroix Masterpiece Kaliber:

  • ML 106-2 LE Chronographe: Chronographen-Kaliber
  • ML 106-7 LE Chronographe Squelette: Skelettiertes Chronographen-Uhrwerk
  • ML 134 Squelette: Skelettiertes Uhrwerk
  • ML 150, ML 151, ML 152: Retrograde Anzeigen für Kalender bzw. Mondphase
  • ML 153, ML 156: Quadratisches Zahnrad
  • ML 190, ML 191, ML 192: Regrograde Darstellung von Anzeigen
  • ML 215 Mysterious Seconds: Schwebender Sekundenzeiger
  • ML 230 Masterpiece Gravity

Maurice Lacroix Mémoire 1

Eben erst zur Manufaktur geworden ruhte sich Maurice Lacroix nicht lange auf den Lorbeeren aus. Bereits 2008 wurde auf der Baselworld der neuartige Drei-Zeiger-Chronograph Mémoire 1 vorgestellt. Das hoch komplexe Kaliber ML 128 mit 537 Einzelteilen und einer Wolfram-Schwungmasse verzückte das Publikum. Der Chronograph zeigt entweder die Uhrzeit oder die gestoppte Zeit und merkt sich das jeweils andere. Gekrönt wird die mechanische Meisterleistung mit vier Tagen Gangreserve. Nur 20 Exemplare wurden von der 300.000 Euro Uhr hergestellt.

Masterpiece Seconde Mystérieuse

Im Jahr 2012 stellte Maurice Lacroix dann die faszinierende Armbanduhr Masterpiece Sconde Mystérieuse vor. In dem Zeitmesser tickt das Automatik-Kaliber ML 215. Als wäre das skelettierte Zifferblatt nicht schon verblüffend genug, gilt der erste Blick wohl dem scheinbar schwebenden Sekundenzeiger. Auf dem großen weißen Zifferblatt dreht sich der gebläute Zeiger horizontal und vertikal. Die Masterpiece Seconde Mystérieuse ist auf insgesamt 250 Exemplare limitiert und kostet um die 12.500 CHF.

Weiterführende Links und Quellen

Anschrift

Maurice Lacroix SA
Rüschlistrasse 6
2502 Biel, Schweiz

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, Bewertung: 4,80 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 12.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü