Leder-Uhrenarmbänder – Braun, Schwarz, Farbig

  1. Startseite
  2. Leder-Uhrenarmbänder – Braun, Schwarz, Farbig

Da Armbanduhren immer mehr zum modischen Accessoire und Statussymbol wächst auch die Bedeutung des Uhrenarmbands. Vielleicht hast du das Armband bisher nur als Anhängsel gesehen, mit dem du deine Uhr am Handgelenk befestigt. Es hat jedoch einen großen Einfluß auf die Optik der Armbanduhr und prägt den Gesamteindruck maßgeblich mit.

Mit einem Uhrenarmband aus Leder erhälts du Eleganz und Tragekomfort in einem.

Uhrenarmbänder aus Leder – Geschmeidig und Elegant

Uhrenarmbänder gibt es inzwischen in allen erdenklichen Farben, Materialien und Ausführungen. Neben dem klassischen Edelstahlarmband und dem eleganten Uhrenarmband aus Leder gibt es Titan-, Keramik-, Textil-, Silikon- und Kautschuk-Armbänder. Jedes Material hat seine ganz eigenen Vorzüge.

In Bezug auf die Eleganz rangieren Lederarmbänder aber immer noch an der Spitze. Leder ist sehr vielseitig, haltbar, geschmeidige und hat eine hohe Wasserresistenz und atmungsaktiv. Lederarmbänder sind außerdem in allen Farbtönen erhältlich. Ein Uhrenarmband aus Naturleder bietet einen exzellenten Tragekomfort.

Lederarmbänder sind daher bestens für den Alltag geeignet. Mit einem Uhrenarmband aus Leder gelingt dir immer ein stilsicherer Auftritt und der Komfort ist höher als beim Edelstahlarmband.

Schwarzes Uhrenarmband

Schwarz wirkt zeitlos und lässt sich mit allen anderen Farben kombinieren. Wir Männer bevorzugen schwarze Lederschuhe, schwarze Anzüge und schwarze Autos. Black is beautiful.

Auch bei Uhrenarmbändern hat die Farbe Schwarz dem etwas verbrauchten Braun inzwischen den Rang abgelaufen. Schwarze Lederarmbänder passen zum sportlichen Chronographen, zur maskulinen XXL-Uhr oder zur modernen Smartwatch.

Mit einer modischen Krokodil-Prägung wirkt das Armband dann noch eleganter und edler. Möchtest du eher einen sportlichen Eindruck hinterlassen. Dann wähle ein Lederarmband mit farbigen Steppnähten, die zur Zifferblattfarbe passen.

Braunes Uhrenarmband

Neben Schwarz stehen Brauntöne bei Uhrenarmbändern hoch im Kurs. Das fängt beim relativ hellen Beigebraun an und endet erst im dunklen Mahagoni. Die beliebtesten Brauntöne für Uhrenarmbänder sind Beige, Sandbraun, Camel, Lehmbraun, Kupferbraun, Walnuss, Mahagoni, Mokka und Schwarzbraun.

Ein helles Braun lässt die Uhr sportlicher wirken und passt daher besser zu einem Casual-Outfit. Die Uhren von Timex, MVMT, Skagen, Timberland und Benyar verwenden häufig ein beiges Braun für die Lederarmbänder.

Warme Brauntöne sind universeller einsetzbar und kommen daher bei fast allen Uhrenmarken zum Einsatz. Ein kräftiges Rotbraun, Kupferbraun oder Kastanienbraun wirkt zusammen mit einem dunkelblauen Zifferblatt besonders elegant.

Dunklere Brauntöne wie Espresso, Mahagoni oder Schokoladenbraun wirken bei Uhrenarmbändern mit Kroko-Optik sehr hochwertig und elegant. Bei Luxusuhren und Business-Uhren kommen daher vorwiegend dunkle Brauntöne zum Einsatz. Zusammen mit einem roségoldenen oder goldenen Gehäuse kommt das Armband noch besser zur Geltung.

Elegante Uhren mit Lederarmband

Im Gegensatz zu Uhrenarmbändern aus Edelstahl, Plastik, Silikon oder künstlichem Leder handelt es sich bei einem Lederband um ein natürliches Material. Leder schmiegt sich an dein Handgelenk und hat ein angenehmes Tragegefühl. Wen du dich für eine Herrenuhr mit Lederarmband entscheidest, wirst du mit Sicherheit nach einer eleganten Armbanduhr suchen. Gerade ein dunkelbraunes Lederarmband harmoniert perfekt mit einem dunkelblauem Zifferblatt. Zeitlos und elegant ist ein schwarzes Lederarmband im Kombination mit einem Edelstahlgehäuse und einem silbernem Zifferblatt. Bei nahezu allen Uhrenmarken wirst du dieses Uhren-Design finden.

Lederarten und Herstellung

Das Sortiment an unterschiedlichen Lederarten ist enorm. Die meisten Uhrenbänder bestehen aus Rinds- und Kalbsleder. Kalbs- und Rindsleder hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und gute Haltbarkeit. Um das Lederarmband aufzuwerten wird es häufig mit einer Alligator-Prägung versehen. Damit soll die Optik von Alligatorenleder bzw. Krokodilleder imitiert werden. Einen ebenso großen Blickfang stellen Uhrenbänder aus Eidechsen- und Straußenleder dar. Noch ausgefallener sind Lederarmbänder, die von Haien oder Fischen stammen.Wer ein extrem weiches und besonders glattes Armband mit höchstem Tragekomfort sucht, ist mit einem Uhrenarmband aus Nappa-Leder ideal beraten.

Für den höchsten Tragekomfort solltest du dir ein Nubuk-Lederarmband zulegen. Dabei wird eine Seite angeschliffen und dass Leder wird aus Rinds- und Kalbshäuten hergestellt. Streicht man mit der Hand über Nubukleder, so kann es je nach Streich-Richtung dunkler oder heller aussehen. Bei den Modellen aus Leder handelt es sich entweder um Manufakturbänder, handgefertigte Modelle oder um Unikate. Wer sich für eine Herrenuhr mit Lederarmband entscheidet, legt auf eine dezente, klassische und natürliche Optik der Uhr Wert.

Vorteile von Uhren mit Lederarmband

Der größte Vorteil von einer Uhr mit Lederarmband ist, dass sich das natürliche Material angenehm um dein Handgelenk schmiegt. Der Tragekomfort ist sehr hoch und das Lederband lässt sich unkompliziert in Bezug auf die Weite angepasst werden. Damit du nicht unter dem Lederarmband zu schwitzen beginnst, ist es ratsam, das Uhrenband nicht allzu fest um das Handgelenk zu tragen.

Zahlreiche Lederarmbänder weisen spezielle Muster auf. Nicht selten sind Lederarmbänder mit eingenähten Verzierungen geschmückt, welche einen Blickfang darstellen und die Persönlichkeit des Uhrenträgers unterstreichen. Der Wechsel des Uhrenbandes ist unkompliziert und bei viele Modellen ist es möglich, das Lederarmband selbst schnell auszutauschen. Mit mehreren farbigen Lederarmbändern lässt sich so ein ganz anderes Erscheinungsbild erzeugen.

Lederarmband vs. Edelstahlarmband

Im Gegensatz zu Uhren mit Metall-Armband treten bei Zeitmessern mit Lederarmband keine Allergien auf. Bei einigen metallischen Verbindungen können bei Allergikern unerwünschte Reaktionen wie Reizungen der Haut entstehen. Gerade bei Nickel-Allergikern kann sich die Haut unschön verfärben. Allergiker sollten somit zu einem Lederarmband oder Armband aus Reintitan, wie z.B. von Boccia Titanium, greifen. Mehrgliedrige Metall-Bänder müssen erstmal an den Umfang des Handgelenks angepasst werden, während Uhren mit Lederband unkompliziert einstellbar sind, da einfach ein anderes Loch gewählt wird.

Lederarmbänder weisen einen hohen Tragekomfort auf, während bei einigen Uhrenbändern aus Metall schon einmal ein Haar zwischen die einzelnen Glieder gelangen kann. Legt du Wert auf ein anschmiegsames, weiches Uhrenarmband, so ist er mit einem Modell aus Leder bestens beraten. Metallbänder sind weitaus starrer und schwerer als Lederarmbänder. Im Vergleich zu Uhrenbändern aus Metall sind Modelle aus Leder meist preiswerter.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü