Die deutsche Uhrenmarke Dugena hat in den letzten Jahren ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Seit dem Heinz W. Pfeifer im Jahr 2009 das Unternehmen übernahm geht es wieder bergauf. Der frühere Inhaber von Glashütte Original führte 2010 die Marke Dugena Premium ein, die hochwertige Automatikuhren und exklusive Modelle umfasst.

Dugena Logo

Dugena Uhren

Die deutsche Uhrenmarke Dugena zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Marken hierzulande. Die Deutsche Uhrenmacher-Genossenschaft Alpina – kurz Dugena – entstand bereits 1917. Eigene Damen- und Herren-Uhren gibt es seit 1942. Die Blütezeit erlebte die Genossenschaft während der 1960er und 70er Jahre, als man über 2.000 Mitglieder hatte.

2009 übernahm Heinz W. Pfeifer, der frühere Inhaber von Glashütte Original die Besitzrechte und führte das Unternehmen zurück auf die Erfolgsspur. Seit 2010 eingeführte Marke Dugena Premium trug einen großen Beitrag dazu bei. Einfach Herrenuhren werden seitdem unter dem Label Basic vertrieben. Hochwertige Quarzuhren und Automatikuhren haben ihre Heimat bei Premium und Premium Mechanik. Die Herrenuhren dieser Marke kosten zwischen 80 und 600 Euro.

Dugena Mechanik Serie

Dugena Mechanik ist die neue exklusive Marke des deutschen Unternehmens, die für noch bessere Verarbeitung und mechanische Uhrwerke steht. Diese wurde 2010 unter der Leitung von Heinz W. Pfeiffer und Jürgen Holzschuh gegründet. Die Premium Armbanduhren zeugen von den höchsten Qualitätsansprüchen. Die edlen Modelle haben ein erstklassiges Design, dass viele Uhrenfans begeistern kann. In der Serie Dugena Premium sind die Uhren mit einem Quarz- bzw. Automatikuhrwerk ausgestattet.

Die Serie Dugena Premium Mechanik verrät schon den Unterschied: mechanische Uhrwerke. Die „Made in Germany“ Uhren werden von einem präzisen Automatik- oder Handaufzugswerk. Die hochwertigen Uhrwerke stammen allesamt aus der Schweiz oder Japan und werden nach strengen Normen geprüft. Durch den Edelstahlboden kannst du das Uhrwerk jederzeit bestaunen. Ein kratzfestes Saphirglas schützt die Uhren, die häufig ein Titan- und Keramik-Gehäuse verwenden.

Neue Dugena Uhren

Die Uhrenmarke Dugena ist heutzutage in nahezu jedem Fachgeschäft und Kaufhaus käuflich zu erwerben. Die Preise sind in der mittleren Preisbereich zwischen 80 und 600 Euro. Natürlich bietet die Marke eine große Auswahl an Damen- und Herrenuhren, die in mehrere Kategorien und Kollektionen unterteilt sind. Die wichtigsten Herren-Kollektionen von Dugena auf einen Blick:

  • Actus Funk: Funkuhren mit Digitalanzeige für Datum
  • Cockpit & Cockpit XL: Fliegeruhren und Flieger-Chronographen
  • Dessau mit Carree und Quadra: Minimalistische Uhren im Stil von Nomos-Glashütte-Uhren
  • Festa mit 6 Serien: Elegante Uhren mit Quarz- bzw. verziertem Automatik-Uhrwerk
  • Minor & Minor XL: Klassische Herrenuhren
  • Kappa 1 & Kappa Kalender: Automatik-Uhren mit schwarzem Zifferblatt und Fliegeruhren-Optik
  • Sigma & Sigma Chrono: Klassische Herrenuhren

Minor & Minor Chrono Kollektion

Die Kollektion Minor von Dugena Premium umfasst elegante Herrenuhren mit einem minimalistischen Design. Die eher kleine Serie umfasst 6 Modelle, die sich in der Farbe des Zifferblatts und Armbands unterscheiden. Die Herrenuhren haben ein poliertes Edelstahlgehäuse mit 40,5 mm im Durchmesser und 9 mm in der Höhe. Die silbernen bzw. roségoldenen Indizes und Zeiger sind fein gestaltet und verleihen der Uhr ein klassisches Design. In den Dugena Uhren tickt ein Miyota 1S13 Quarzuhrwerk, dass durch ein Saphirglas geschützt wird. Das Lederarmband hat eine schicke Reptil-Prägung.

Die Serie Minor Chrono umfasst ebenfalls 6 unterschiedliche Modelle. Du kannst zwischen weißem und schwarzen Zifferblatt mit silbernen oder roségoldenen Indizes wählen. Als Alternative zum schwarzen bzw. braunen Lederarmband offeriert die Marke ein 9-gliedriges Edelstahlarmband mit polierter Oberfläche und Doppel-Faltschließe an. Das 40,5 mm große Gehäuse ist 11,3 mm hoch und wird durch ein Saphirglas geschützt. Das Chronographen-Kaliber Miyota 6S20 ist auf Quarz-Basis und hat eine kleine Sekunde bei 9 Uhr sowie Stoppfunktion und Datumsanzeige. Das deutsche Unternehmen legt einen hohen Wert auf den Service und bietet 3 Jahre Garantie auf die Herren- und Damenuhren.

Cockpit & Cockpit XL Kollektion

Wie der Name der Serie Cockpit bereits erahnen lässt, umfasst diese Kollektionen Herrenuhren mit Fliegeruhren-Design. Zwei klassische Drei-Zeiger-Uhren und zwei Chronographen werden hier angeboten. Dabei hast du die Wahl zwischen schwarzem Lederarmband mit hellen Steppnähten und Edelstahlarmband. Das Zifferblatt der Uhren ist im typischen Fliegeruhren-Design mit großen Indizes und Zeigern, die mit reichlich Leuchtbeschichtung versehen worden. Das Gehäuse der Uhren misst 42,5 mm im Durchmesser und 12 mm in der Höhe. Miyota Quarzuhrwerke ticken im Inneren der Zeitmesser.

Die beiden Herrenuhren der Serie Cockpit XL haben ein etwas größeres Edelstahlgehäuse mit 45,5 mm im Durchmesser und einer Höhe von 13,5 mm. Auf der rechten Seite des matten Gehäuses ist die Zwiebelkrone. Beide Modelle haben ein braunes Lederarmband mit Nieten und weißen Nähten und ein schwarzes Zifferblatt. Es handelt sich um einen Chronographen und eine Drei-Zeiger-Uhr.

Festa Kollektion

Die größte Serie von Dugena Premium heißt Festa. Die Serie unterteilt sich ihrerseits in Modelle mit Quarzuhrwerk und mechanischem Uhrwerk:

  • Festa: 6 Drei-Zeiger-Uhren Quarzuhrwerk
  • Festa Chrono: 6 Chronographen mit Quarzuhrwerk
  • Festa Kalender: 4 Automatik-Uhren (DP 9100-1) mit Datums-, Wochentags- und Monatsanzeige
  • Festa Klassik: 6 Drei-Zeiger-Uhren mit Automatik-Uhrwerk DP 9015
  • Festa Quadra: 6 Drei-Zeiger-Uhren mit quadratischem Gehäuse und Automatik-Uhrwerk DP 9015
  • Festa Roma: 6 Drei-Zeiger-Uhren mit Automatik-Uhrwerk DP 9015 und römischen Ziffern

Bei allen Uhren steht ein elegantes Design im Vordergrund. Applizierte Stunden-Indizes, feine Minuten-Striche und die skelettierten Edelstahlzeiger sind von bester Qualität. Die modifizierten Miyota Automatik-Uhrwerke DP 9015 und DP 9100-1 wurden mit einem Streifenschliff versehen und der Rotor hat einen Sonnenschliff.

Sigma & Sigma Chrono Kollektion

Eine weitere elegante Serie von Dugena ist die Sigma Kollektion. Vier Drei-Zeiger-Uhren und die 8 Chronographen Sigma Chrono sind im typischen Design der Firma. Feine Linien, kleine Indizes und schmale Zeiger erzeugen das elegante Erscheinungsbild. Die Modelle haben ein 42 mm Edelstahlgehäuse mit polierter Oberfläche und einer Höhe von 12,5 mm. Ein zuverlässiges Quarzuhrwerk von Miyota treibt die Uhren an und wird durch das Saphirglas bestens geschützt.

Kappa 1 & Kappa Kalender

Die Serie Kappa 1 umfasst 8 Modelle und Serie Kappa Kalender 4 Uhren mit Voll-Kalender. Allen Herrenuhren ist das schwarze Zifferblatt mit dem Fliegeruhren-Design zu eigen. Das polierte Edelstahlgehäuse misst 42,5 mm im Durchmesser und ist bei einem Großteil der Uhren schwarz beschichtet. Die Automatik-Uhrwerke DP 9015 und DP 9100 haben einen Streifenschliff, 26 Steine, 40 Stunden Gangreserve und einen Rotor mit Sonnenschliff. Durch das bombierte Saphirglas sind die Armbanduhren bestens geschützt. Dank dem Glasboden kannst du die Uhrwerke immer betrachten.

Dessau und Dessau Carree

Ebenso elegant sind die Herrenuhren und Chronographen der Serie Dessau. Die Modelle haben ein weißes Zifferblatt mit schwarzen Indizes und Zeigern. Hier hast du die Wahl zwischen einem polierten Milanaise-Armband und einem schwarzen Lederarmband mit Dornschließe. Die Chronographen haben zwei Totalisatoren bei 6 und 12 Uhr und ein kleines Datumsfenster bei 3 Uhr. Je nach Ausführung haben die Uhren ein Miyota oder Ronda Quarzuhrwerk.

Titan- , Taucher- und Funkuhren

Natürlich hat Dugena mehr Vielfalt zu bieten. Da sind zum Beispiel die markanten Titanuhren. Die Modelle 4460481, 4460480 und 4460531 haben ein mattes Titangehäuse und Titanarmband. Der charakteristische Grauton wird durch ein schlichtes Zifferblatt-Design unterstrichen. Für Taucher eignen sich die Dugena Sport Diver Modelle. Die Taucheruhren sind 20 bis 30 bar wasserdicht. Die Taucheruhren haben ein 40 bis 44 mm Edelstahlgehäuse, verschraubte Krone und Boden und die obligatorische Drehlünette. Die Funkuhren von Dugena sind auch mit kleiner Digitalanzeige erhältlich.

Geschichte von Dugena

Dugena ist schon seit geraumer Zeit eine der bekanntesten Uhrenmarken aus Deutschland. Die ursprüngliche Idee der hochwertigen Produkte fand allerdings in der Schweiz statt. 1883 wurde von Gottlieb Hauser die Uhremachervereinigung Corporation d’Horlogers gegründet. Der Name der Vereinigung änderte sich, sodass diese 1901 unter Union Horlogère zu finden war. Zu dieser Zeit tauchte auch der Markenname Alpina auf, der als Bezeichnung eines entwickelten Kalibers diente.

Bis zu dieser Zeit stammten hochwertige Uhren fast ausschließlich aus Glashütte (Sachsen) und der Schweiz. Deutsche Uhrenmacher schlossen sich 1917 zur Dugena – Deutsche Uhrmacher-Genossenschft Alpina – um eigene Uhren entwickeln zu können. Die Uhrenmarken Tresor, Tropica und Festa stammen aus dieser Zeit.

Im 2. Weltkrieg kam es zu einem Handelsembargo und die Uhrenmacher entschieden daraufhin den Namen Dugena auch für Uhren zu verwenden. Passend zu dem Neuanfang, wurde das bis heute bestehende Logo kreiert. Das Dreieck mit dem eingeschlossenen Kreis verweißt auch heutzutage noch auf die unverwechselbare Uhrenmarke. 1948 etablierte sich das Unternehmen als beliebte Marke mit zuverlässigen und modernen Armbanduhren, und der Markenname findet sich auf den Zifferblättern.

Erfolg der Genossenschaft

Als erste deutsche Marke vertraute Dugena auf eine einheitliche Werbung und Gestaltung der Schaufenster. Der Erfolg der Genossenschaft zog mehr Mitglieder an und 1960 hatte über 2000 Mitglieder. Den wirtschaftlichen Höhepunkt erreichte die Firma während den 1960ern und 70ern. Im Jahr 1967 erzielte die Genossenschaft einen dreistelligen Millionenbetrag im Umsatz. Ab 1973 war die Uhrenmarke mit ihren Damen- und Herrenuhren in über 2000 Uhrenfachgeschäften, sowie großen Kaufhäusern vertreten. Unter der Quarzkrise vermochte sich Dugena nicht zu entziehen. Der Besitz und Markenansprüche veränderten sich während dieser Zeit mehrmals.

Die Marke Heute

Im Jahr 1993 übernimmt die EganaGoldpfeil AG die Eigentumsrechte. Mit der Insolvenz der Holding übernimmt Heinz W. Pfeifer die Marke 2009. Der früherer Inhaber von Glashütte Original gilt als Fachmann im Uhrengeschäft und führt die Marke wieder auf Erfolgskurs. 2010 wurde unter der Leitung des Geschäftsführers Jürgen Holzschuh eine neue Linie eingeführt, die sich unter dem Namen Dugena Premium vermarktet.

Weiterführende Links und Quelle

Anschrift

NOVA TEMPORA Uhren und Schmuck GmbH
Saarstrasse 9
55590 Meisenheim, Deutschland

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü