Mühle Glashütte bietet elegante Uhren mit ausgezeichneter Qualität. Das 1868 von Robert Mühle gegründete Unternehmen war lange Zeit im Familienbesitz. Seit 1996 bietet Mühle auch automatische Herrenuhren und Chronographen an.

Heute ist die deutsche Uhrenmarke in erster Linie für die nautischen Instrumentenuhren bekannt. Die hochwertigen Taucher- und Einsatzuhren wurden zusammen mit Spezialisten entwickelt. Die sportlichen Funktionsuhren Terranaut und Terrasport sind auch bestens für den Alltag geeignet.

Elegante und zeitlos präsentiert sich die Serie Teutonia II. Die klassischen Armbanduhren sind in 7 verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die exklusiven Sonderkollektionen R. Mühle & Sohn und Robert Mühle Auf/Ab zeigen beeindruckend das Können der Uhrmacher aus Glashütte.

Mühle Glashütte Logo

Mühle Glashütte Kollektionen

Nahezu jährlich kommen neue Glashütte Kollektionen auf den Markt. Dabei wird zwischen funktionalen Armbanduhren und Uhren aus der Manufakturlinie von R. Mühle und Sohn unterschieden. Zum 140 jährigen Jubiläum wurden im Jahr 2014 exklusive Sondereditionen präsentiert.

Aktuelle Kollektionen mit Mühle Glashütte Uhren:

  • R. Mühle & Sohn: Drei Zeitmesser mit Manufakturkaliber und hochwertigen Materialien wie Platin und Rotgold.
  • ProMare: Sportuhren mit schmaler Drehlünette, 30 bar Wasserdichtigkeit und Sellita SW 200-1 Uhrwerk.
  • S.A.R. Rescue Timer: Robuste und zuverlässige Uhren mit sehr guter Ablesbarkeit.
  • S.A.R. Flieger-Chronograph: Chronographen mit sehr großen Zeigern, Indizes und farblich hervorgehobenen Funktionsaugen.
  • Sea-Timer: Sportuhr mit verschraubter Krone, doppelt entspiegeltes Saphirglas und Titancarbid-Beschichtung.
  • Seebataillon GMT: Zuverlässige Einsatzuhren mit zweiter Zeitzone auf dem Zifferblattrand, breiter Lünette mit Minutenskala und leichtem Titan-Gehäuse.
  • Panova: Modische Armbanduhren mit minimalistischem Design und Nato-Armband.
  • 29er: Große Auswahl an Designs und Zusatzfunktionen. Von der klassischen Drei-Zeiger-Uhr bis hin zum Chronographen.
  • Teutonia II, III, IV und Sport I: Größte Kollektion mit sehr vielen Modellen
  • Lunova: Einfache Armbanduhren mit Lederarmband.

Nautische Uhren von Mühle Glashütte

Der deutsche Uhrenhersteller unterteilt seine Kollektionen grob in die beiden Kategorien Nautische Armbanduhren und klassische Zeitmesser. Bei den nautischen Uhren handelt es sich um Taucheruhren. Mühle setzte sich bereits 1994 zum Ziel professionelle Uhren für die Schifffahrt zu bauen. Die wichtigsten Kollektionen auf einen Blick:

S.A.R. Rescue-Timer

Die S.A.R. Rescue-Timer ist das Ergebnis von einer Zusammenarbeit zwischen der Herstellungsfirma und der Rettungs­flotte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Das 42 mm Edelstahlgehäuse verfügt über eine verschraube Krone bei 4 Uhr. Geschützt wird die Uhr durch ein kratzfestes Saphirglas, dass über ein innen eingeschliffenes Saphirglas verfügt. Mit einer Wasserdichtigkeit von 100 bar (1.000 m) richtet sich die Taucheruhr an Profi-Taucher.

Bei der Auswahl vom Band gibt es zwei mögliche Materiale: Kautschuk- oder Edelstahlband mit Verlängerung und Sicherheitsfaltschließe. In der Armbanduhr tickt das zuverlässige Sellita SW-200 Kaliber.

S.A.R. Flieger-Chronograph

Der S.A.R. Flieger-Chronograph von Mühle Glashütte ist in der Lage, die Fluggeschwindigkeit perfekt zu berechnen. Der Chronograph wurde an den Anforderungen der Deutschen Marine ausgerichtet. Das 2,5 mm dicke Saphirglas wurde bombiert und entspiegelt. Mit einer Wasserdichtigkeit von 10 bar bestens geschützt. Angetrieben wird die Uhr durch das MU 9413 Automatikuhrwerk.

Das 44 mm Edelstahlgehäuse ist mit einer drehbaren Lünette ausgestattet, auf der sich ein Minuten-Skala befindet. Die ersten 10 Sekunden wurden orange gekennzeichnet und heben sich so noch stärker vom schwarzen Zifferblatt ab. Die verschraubte Krone und die Drücker befinden sich auf der linken Gehäuseseite. Der Chronograph hat zwei orange Totalisatoren und ein großes weißes Funktionsauge. Der Start-Drücker bei 8 Uhr lässt sich einfach mit dem Daumen betätigen.

Mühle Glashütte Seebattailon GMT

Die elegante Zeitmesser Seebataillon GMT wurde in erster Linie für die Soldaten der Deutschen Marine entwickelt wurde. Durch das markante Titangehäuse ist die Armbanduhr leichter als vergleichbare Edelstahluhren.

Ein bemerkenswertes Merkmal ist die hohe Ablesbarkeit der GMT-Uhr, die durch Doppel-Indizes und eine geteilten Dreiecksmarkierung entsteht. In der drehbaren Lünette ist ein blaues Inlett mit einer Minuten-Skala. Die flankierte und verschraubte Krone ist bei 4 Uhr platziert wurden. Das blaue Zifferblatt hat einen schwarzen Rand, auf dem sich die 24-Stunden-Anzeige befindet. Die zweite Zeitzone wird mit dem schmalen schwarzen Zeiger mit der gelben Spitze dargestellt. Die beiden großen Zeiger für die Stunden und Minuten haben ein Super-LumiNova-Leuchtbeschichtung. Das zuverlässige ETA 2893-2 Automatikuhrwerk, ein entspiegeltes Saphirglas und die Wasserdichtigkeit bis 30 bar sprechen für die Seebataillon GMT.

Mühle Glashütte Kampfschwimmer

Kampfschwimmer sind die älteste und am besten ausgebildete Spezialeinheit der Deutschen Marine. Der triphibische Einsatz findet zu Wasser, auf dem Land und in der Luft statt. Genau diese Anforderungen muss die Mühle Glashütte Kampfschwimmer erfüllen.

Dabei lässt sich ein einzigartiges Merkmal herausstellen: Die auf der Lünette eingebaute Dreminuteneinteilung zielt darauf ab, die Entfernungen gemäß bestimmter Trainingsanweisungen bei einem Tauchgang in drei Minuten zurückzulegen. Dazu gibt es auch ein spezielles Kompassbrett, welches dazu dient, dass sich die Soldaten auch unter Wasser perfekt orientieren können.

Das matte Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 44 mm und eine stolze Bauhöhe von 15,1 mm. Die Kampfschwimmer ist bis 30 bar wasserdicht, hat ein Sellita SW 200-1 Automatikuhrwerk und ein Saphirglas.

Taucheruhr Rasmus 2000

Wen du auf der Suche nach einer professionellen Taucheruhr bist, dann solltest du dir die Rasmus 2000 von Mühle Glashütte ansehen. Zusammen mit den Forschungstauchern der Uni Rostock wurde die Uhr entwickelt. Sie unterstützt in Zukunft Unterwasserarchäologen und Meeresbiologen bei der Arbeit.

Die Rasmus 2000 hat ein mattes 44 mm Edelstahlgehäuse mit einer breiten, geriffelten Lünette Das Gehäuse hat einen hohen Magnetfeldschutz von 80.000 A/m. Auf dem zweifarbigen Inlett der Lünette ist die obligatorische Minuten-Anzeige mit den Leuchtpunkten. Mit einer Höhe von 17,5 mm ist die Uhr ordentlich dick. Die flankierte Krone ist bei 4 Uhr positioniert. Natürlich darf ein bombiertes und entspiegeltes Saphirglas, sowie ein Automatikuhrwerk (Sellita SW 200-1), nicht fehlen. Die Rasmus 2000 ist in den drei Farb-Kombinationen Schwarz-Orange, Schwarz-Rot und Blau-Rot erhältlich.

Marinus und Marinus GMT

Wegen seiner Robustheit ist Marinus unempfindlich gegen Salzwasser und Temperaturwechsel. Die zuverlässigen Outdoor-Uhren haben ein mattes Edelstahlgehäuse mit 44 mm Durchmesser und einer Höhe von 12,2 mm. Auf der Drehlünette ist die Minuten-Skala mit den Leuchtpunkten. Die Taucheruhr ist bis 30 bar wasserdicht. Das entspiegelte Saphirglas ist 2,5 mm dick und die Super-LumiNova-Leuchtbeschichtung sorgen für besten Schutz und Ablesbarkeit.

Die Marinus GMT hat eine rote 24-Stunden-Anzeige auf dem Zifferblattrand. Durch den schmalen schwarzen Zeiger mit der roten Spitze kannst du so die Uhrzeit der zweiten Zeitzone ablesen. In diesem Modell wird wieder das ETA 2893-2 Uhrwerk verwendet.

Klassische Zeitmesser von Mühle Glashütte

Mühle Glashütte offeriert elegante Herrenuhren in der Kategorie klassische Zeitmesser. Zur Zeit werden hier nur die Modelle der Serie Teutonia II angeboten.

Teutonia II

Die Kollektion Teutonia II umfasst insgesamt 7 unterschiedliche Modelle:

  • Chronograph: Chronograph mit Datums- und Wochentags-Anzeige und MU 9413 Automatikuhrwerk
  • Grossdatum Chronometer: kleine Sekunde bei 6 Uhr, Chronometer-Zertifikat, Großdatum bei 12 Uhr und ETA 2892 Automatikwerk. Zwei Ausführungen auf jeweils 250 Exemplare limitiert.
  • Kleine Sekunde: kleine Sekunde und Sellita SW 260-1 Uhrwerk
  • Tag/Datum: Guillochiertes Blatt mit länglicher Wochentags-Anzeige bei 12 Uhr und Datum bei 6 Uhr.
  • Chronometer: Drei-Zeiger-Uhr mit Chronometer-Zertifikat
  • Medium: kleineres 34 mm Edelstahlgehäuse
  • Quadrant Chronograph: Quadratisches 38 mm Edelstahlgehäuse, Chronograph und MU 9408 Automatikuhrwerk

Die Uhren zeichnen sich durch eine ästhetische Gestaltung aus: Die Zifferblätter werden von Hand hergestellt. Die Zeitmessers sind technisch auf dem höchsten Niveau: Automatik mit Spechthalsregulierung, Dreiviertelplatine und Oberflächenveredelungen.

Sportliche Instrumentenuhren

Die dritte große Kategorie bei den funktionalen Armbanduhren sind die sportlichen Zeitmesser. Hier sind die Chronographen und Fliegeruhren von Mühle Glashütte zu finden.

Mühle Glashütte Terranaut Trail

Terranaut ist ein präziser Zeitmesser und der Name bezieht sich auf das lateinische Wort „Terra“, welches „Erde“ bedeutet. Die Chronographen Trail I, Trail II und Trail III haben das Design einer Fliegeruhr: große Indizes und Zeiger mit Leuchtbeschichtung.

Der Chronograph Terranaut I Trail ist mit einem 44 mm Edelstahlgehäuse, Saphirglas und MU 9413 Automatikuhrwerk ausgestattet. Die elegante Herrenuhr Terranaut II Trail hat ein SW 200-1 Automatikwerk von Sellita und ein Zifferblatt mit bester Ablesbarkeit. Die Terranaut III Trail hat ein 40 mm Edelstahlgehäuse und ein schwarzes Synthetikband mit Dornschließe.

Mühle Glashütte Terrasport

Die Uhren von der Kollektion „Terrasport“ verfügen über nachleuchtende Zeiger und perfekte Stundenmarkierungen, die dazu dienen, die Zeit während der Nacht leicht zu erkennen. Die Serie umfasst insgesamt 5 unterschiedliche Modelle:

  • Terra Sport I, Chronograph und Beobachter: Sportliche Herrenuhren mit Automatikuhrwerk und Fliegeruhren-Design
  • Terra Sport II und Terra Sport III: Kleine Fliegeruhr mit 34 mm Edelstahlgehäuse

Mühle Glashütte 29er und M 29 Classic

Die beiden Kollektionen 29er und M 29 Classic umfassen jeweils 3 Modelle. Die M 29 Classic sind Uhren haben feine Zeiger und Lederarmband mit weißen Steppnähten. Es ist nicht zufällig, dass das Zifferblatt in Anlehnung an eine historische Robert Mühle Messuhr gestaltet ist. Die feine Skalierung der Messuhr Modell 29 ist ein gelungenes Beispiel von den Werten, die das Leitbild für unseres Unternehmen sind: Zuverlässigkeit, Qualität, Präzision und Ablesbarkeit jedes Zeitmessers.

Drei Modelle der Serie M 29:

  • M 29 Classic: klassische Drei-Zeiger-Uhr
  • M 29 Classic kleine Sekunde: kleine Sekunde bei 10 Uhr
  • M 29 Classic Einzeigeruhr: Nur der Stunden-Zeiger zeigt dir die Uhrzeit an.

Die Serie 29er umfasst ebenfalls 3 Uhren:

  • 29er Chronograph: Sportlicher Chronograph mit 42,4 mm Edelstahlgehäuse
  • 29er Big: klassische Drei-Zeiger-Uhr
  • 29er: Automatikuhr mit 36,6 mm Edelstahlgehäuse

Mühle Glashütte City 99

Die City 99 ist eine kleine Ausnahme unter unseren sportlichen Instrumentenuhren: Wie der Name schon eindeutig sagt, ist diese Uhr mit der Stimmung der Großstädte verbunden, obschon sie auch für Ausflüge bzw. Trekkingtour am Wochenende geeignet ist. Es gibt einige Vorteile: Die breite Lünette und das solide Edelstahl-Gehäuse spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, das Automatik-Uhrwerk zu schützen.

Traditionelle Zeitmesser

Pünktlich zum 145. Jahrestags des Gründers Robert Mühle, wurde eine exklusive Sonderedition präsentiert: Die R. Mühle & Sohn. 2014 erschien ebenfalls die Robert Mühle Auf/Ab.

Robert Mühle Auf/Ab

Die Uhr ist ein echtes Kunststück und Meisterwerk: Das Ergebnis einer langjähriger Tradition, die nicht in Vergessenheit geraten ist. Der Name der Auf/Ab-Anzeige hängt mit mit den Kennzeichnungen an den Enden der 300° umfassenden Skala zusammen. „Auf“ steht für das vollständig aufgezogene, „Ab“ für das abgelaufene Werk. Im Grunde handelt es sich bei der „Auf/Ab Anzeige“ um einen retrograden Mechanismus, der sich aus 25 Bauteilen zusammensetzt. Die beeindruckende Struktur dieses Zeitmessers einigt sich mit seiner wunderschönen Gestaltung: Diese Uhr stellt eine perfekte Mischung aus Tradition und Modernität dar. Es ist ein gelungenes Beispiel einer Tradition, die sich auf die ursprüngliche Werte unserer alten Uhrmacher bezieht.

Geschichte von Mühle Glashütte

Das Familienunternehmen wurde 1868 von Robert Mühle gegründet. Der Schwerpunkt lag zunächst in der Herstellung Präzisionszeitmesser. Schon am Anfang seiner Tätigkeit produzierte Robert Mühle Messgeräte für die deutsche Uhrmacherschule seines Heimatortes. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Firma große Schritte gemacht: Seit 1920 bringt das Unternehmen Geräte für die Geschwindigkeitsmessung von Autos und Autouhren heraus.

Viele wichtigen Autohersteller, wie z. B. BMW, haben ihre Fahrzeuge mit Mühle Tachometern eingerichtet. Während des Zweiten Weltkrieges wurden oft die Autouhren in Panzern benutzt. Am Ende des Krieges wurden alle Maschinen des Unternehmens von der sowjetischen Besatzungsmacht abgebaut und nach Russland transportiert. Im Dezember 1945 wurde die Firma unter dem Namen Hans Mühle Glashütte wieder gegründet.

Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

Bis 1970 hatte Hans-Jürgen Mühle die Leitung des Familienbetriebs inne. 1972 kam es in der DDR zu einer Überführung aller privater Unternehmen der DDR und Mühle wurde zwangsverstaatlicht. 1980 wurde das Unternehmen in die VEB Glashütter Uhrenbetriebe (GUB) eingegliedert. Zu dieser Gruppe gehörten bereits UROFA, UFAG und A. Lange & Söhne.

Erst nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 wurde aus der VEB Glasthütter Uhrenbetriebe die Glasthütter Uhrenbetrieb GmbH. Die mechanischen Uhren wurde dann unter dem Markennahmen Glashütte Original hergestellt. Nach der Wende hat Hans-Jürgen Mühle die „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“ auf die Beine gestellt.

Mühle Glashütte heute

Seit 1994 bringt Mühle Glashütte nautischen Instrumenten, Marine-Chronometern und mechanischen Armbanduhren auf den Markt. Im Jahr 1996 folgten dann die ersten eigenen Automatik-Uhren mit ETA-Uhrwerken, die heute zum Hauptgeschäft geworden sind. Im Zug eines Rechtsstreits mit Nomos Glashütte kam es zu einer hohen Vertragsstrafe von 63 Millionen Euro. Mühle-Uhren verwendeten zu Unrecht die Auszeichnung Glashütte, da die Uhren nicht zu mindestens 50% vor Ort hergestellt wurden. 2008 wurde das Insolvenzverfahren eingestellt und Mühle Glashütte darf inzwischen die Auszeichnung verwenden. Die Uhren erfüllen heute die Anforderungen an die Herkunftsbezeichnung.

Im Unterschied zu anderen Uhrenherstellern hat das Familienunternehmen Mühle Glashütte die ursprüngliche Arbeitsweise behalten: Das ganze Verfahren der Montage von jedem einzelnen Bestandteil wurde von Händen und nicht von Maschinen durchgeführt. Diese besondere Dimension der Arbeit verleiht den aufgebauten Uhren einen besonderen Mehrwert: Man kann ohne Zweifel behaupten, dass es sich dabei nicht bloß um Produkte, sondern um echte Kunstwerke handelt. Diese ästhetische hervorragende Eigenschaft verbindet sich mit der besten hoch entwickelten Technik, die immer auf dem neuen Stand ist. Die von Mühle Glashütte angewandte Herstellungstechnik zielt darauf ab, die Ablesbarkeit jeder Uhr mit der perfekten Genauigkeit des Zeitmessens in Einklang zu bringen.

Weiterführende Links und Quellen

Anschrift

Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik
Altenberger Straße 35
01768 Glashütte (Sachsen)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Menü