Die Schweizer Firma STP Swiss Technology Products SA stellt eigene Uhrwerke. Die Firma wurde 2006 in der Manno gegründet und seit 2012 ist Fossil Haupteigentümer. In Lugano arbeiten über 25 Mitarbeiten für STP und stellen jährlich über 100.000 Uhren her.

Der erste eigene Kaliber ist das Automatik-Uhrwerk STP 1-11, dass nahezu identisch mit dem ETA 2824-2 ist. STP bezieht keine Komponenten von der ETA und die Uhrwerke werden weit über 60 % in der Schweiz produziert, und sind daher Swiss Made.

Swiss Technology Products

2006 wurde die Schweizer Firma PWH Production SA in Manno neu gegründet. Die Firma etwickelte sechs Jahre an ihrem ersten mechanischem Uhrwerk, dass dem ETA 2824-2 möglicht ähnlich sein sollte. 2012 gelang es dann dieses Ergebnis zu präsentieren. Ebenfalls in diesem Jahr waren die Lifestyle-Marke Fossil aus den USA auf der Suche nach einem Werkeproduzenten für die eigenen Swiss Made Uhren.

Das STP 1-11 mit gebläuten Schrauben (© Fossil)

Das STP 1-11 mit gebläuten Schrauben (© Fossil)

Fossil und STP Kaliber

Fossil erkannte das Potential der Kaliber und der Firma und übernahm die Firma 2012 als Mehrheitseigner. Dabei wurde die Firma in STP Swiss Technology Production SA umbenannt, und das erste Uhrwerk erhielt die Bezeichnung STP 1-11. Zur Zeit arbeiten 26 Mitarbeiter in Lugano für STP und stellen im Jahr etwa 100.000 Uhrwerke her. Fossil strebt mit den STP-Uhren in die mittlere Preisklasse zwischen 500 und 1.500 Euro in der z.B. Tissot oder Certina zu finden sind.

Fossil Uhrwerk Swiss Made FSW1000 (© Fossil)

Fossil Uhrwerk Swiss Made FSW1000 (© Fossil)

Automatikwerk STP 1-11

Das erste eigene Uhrwerk ist das Automatik-Uhrwerk STP 1-11. Das Abmessungen und Kerndaten des Uhrwerks sind nahezu identisch mit dem ETA 2824-2. Das Standard STP 1-11 ist vergleichbar mit der Qualitätsstufe Elaboré. Stolz verkündet STP auch, dass keine Teile von der ETA bezogen werden, und selbst die Hemmungsbaugruppe von anderen Quellen bezogen wird.

Technische Daten

  • Höhe des Uhrwerks: 4,60 mm
  • Durchmesser: 11 ½ Linien (25,60 mm)
  • Gangreserve: 46 Stunden
  • Anzahl Rubine: 26
  • Frequenz: 28.800 A/h

Funktionen

  • Stunden, Minuten und Zentralsekunde
  • Datum mit Schnellkorrektur
  • Sekundenstoppvorrichtung

Weitere Fossil Uhren

Die Fossil Group ist bereits heute die Nummer 4 im weltweiten Uhren-Business und fertigt jährlich etwa 400.000 Uhren in der Schweiz. Fossil produziert außerdem für viele bekannten Lizenzmarken wie Burberry, Zodiac, Emporio Armani oder Michael Kors Uhren. Die meisten Fossil Herrenuhren sind modische Quarzuhren. Der Markt für hochwertige und erschwingliche Swiss Made Uhren wächst jedoch ständig weiter. Genau hier möchte Fossil mit Swiss Made Uhren mit STP Kaliber eigene Produkte anbieten.

Verknappung der ETA Uhrwerke

Lange Zeit konnten Etablisseure und Uhrenhersteller ein relativ sorgenfreies Leben genießen. Die ETA lieferte zuverlässige und äußerst robuste Uhrwerke zu einem günstigen Preis. Der Uhrenhersteller konnte sich ganz auf das Design der Uhr und die Vermarktung konzentrieren. Nicolas Hayek, seinerseits Vorsitzender der Swatch Group, erkannte diese Diskrepanz. Die anderen Hersteller fuhren dank der guten ETA Uhrwerke stetig Gewinne ein.

So verkündetet Hayek 2002, dass ETA ab 2006 keine Uhrwerke mehr an Drittkunden liefert. Die Hiobsbotschaft veranlasste viele Uhrenhersteller und Etablisseure zum Umdenken. Dank der Schweizer Wettbewerbs-Kommission wurde die ETA aber wegen ihrer marktbeherrschenden Stellung zu einem Kompromiss gezwungen. Bei der 2. Prüfung im Oktober 2013 wurde ein reduzierte Lieferung bis 2019 vereinbart.

Alternativen zu ETA-Uhrwerken

Die millionenfach hergestellten ETA Werke sind dank ihrer hohen Zuverlässigkeit und Robustheit bei vielen Herstellern geschätzt. In vielen klassischen Herren-Automatikuhren tickt daher das ETA 2824-2 und in den Chronographen, dass ebenso schön anzusehende wie zuverlässige ETA Valjoux 7750. Da die Patente dieser Kaliber bereits vor über 20 Jahren ausgelaufen sind können andere Hersteller diese kopieren.

Die Schweizer Firma Sellita hat bereits mehrere ETA Kaliber kopiert und unter eigenen Namen veröffentlicht. So ist das SW200 eine Kopie des ETA 2824-2 und das SW 500 eine Kopie des ETA 7750. Viele Uhrenhersteller (z.B. Oris, Sinn, Mühle-Glashütte) greifen daher bereits auf diese baugleichen Kopien zurück.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (14 Stimmen, Bewertung: 3,57 von 5)
Loading...
Menü