Citizen Promaster Uhren – Land, Sea und Sky

  1. Startseite
  2. Uhrengeschichte
  3. Citizen Promaster Uhren – Land, Sea und Sky

Citizen zählt zu den größten Uhrenherstellern in Japan. Die Citizen Geschichte beginnt 1918, als zum ersten mal der Markennamen Citizen für Uhren verwendet wird. Das Unternehmen Citizen wird aber erst 1930 als Aktiengesellschaft gegründet. Es ist ein Zusammenschluss der Manufaktur Jobin & Co. von Rodolphe Schmid und des Shōkōsha Instituts.

Da es die Promaster-Serie bereits über 30 Jahre gibt ist die Auswahl dementsprechend groß. Wir stellen dir die drei Serien Land, Sky und Sea ausführlich. Du erfährst welche Serie welchem Zweck dient und welche Besonderheiten die Citizen Promaster Uhren haben.

Ersten Citizen Promaster Uhren

Die erste Citizen-Uhr mit dem Namen Promaster war die 1985 veröffentlichte Taucheruhr Promaster Aqualand. Citizen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits über 25 Jahre Erfahrung mit wasserdichten Uhren. Das bewies das Unternehmen 1981 mit einer professionellen Taucheruhr, die bis 1.300 m wasserdicht war. Damals war dies für eine käufliche Taucheruhr ein Rekord.

Die Promaster-Serie wurde dann 1989 um das Modell Promaster Altichron erweitert. Die Outdoor-Uhr wurde speziell an die Bedürfnisse von Bergsteiger und Kletterer angepasst. Der eingebaute elektronische Höhensensor ermittelt die Höhe automatisch und zeigte diese auf dem kleinen LCD an.

Rechts ist die aktuelle Version der Promaster Altrichon zu sehen.

Promaster Fliegeruhr und Eco-Drive

Die Promaster Uhren waren äußerst erfolgreich und Citizen hat die Serie deshalb kontinuierlich um weitere Modelle erweitert. So präsentierte das Unternehmen 1993 die Fliegeruhr Promaster Navihawk. Die große Analog-Digital-Uhr hatte gleich mehrere Funktionen und Anzeigen. Mit dem Zeitmesser konnten Flugdatenberechnungen durchgeführt werden und die Uhr bot die Weltzeit und das Datum von 30 Hauptstädten an.

Im November 1995 präsentierte Citizen die solarbetriebene Eco-Drive-Technologie. Die Armbanduhren waren mit einer kleinen Solarzelle ausgestattet, die im Zifferblatt integriert wurde. Ein spezieller Lithium-Ionen-Akku speichert die Energie und liefert voll aufgeladen häufig 180 Tage oder mehr Dunkelgangreserve. Einige Uhren haben inzwischen sogar mehrere Jahre Reserve, weil die Uhren nach 24 Stunden Inaktivität die Zeiger komplett anhalten. Citizen zeichnet alle Eco-Drive-Uhren mit einem kleinen Schriftzug auf dem Zifferblatt aus.

1998 wurden dann erhielt dann auch die Citizen Promaster Aqualand einen Eco-Drive-Antrieb.

Promaster Chronographen und Funkuhren

Die Promaster-Serie wurde auch in diesem Jahrtausend ständig weiterentwickelt. 2002 erschien eine professionelle Taucheruhr bis 1.000 m mit Helium-Ventil. 2004 wurde ein Promaster Eco-Drive Chronograph lanciert und zwei Jahre später eine Promaster Eco-Drive Funkuhr für Piloten.

Im Jahr 2008 präsentierte Citizen zwei weitere aufregende Modelle in der Promaster-Reihe. Zum einen die Funk-Taucheruhren Promaster Diver mit Automatikuhrwerk und zum anderen die Eco-Drive Super Chronographen mit Stoppfunktion und 1/1.000-Sekunden Genauigkeit.

Promaster Sea, Land und Sky

Heute unterteilt Citizen die Promaster-Kollektion in die folgenden drei Bereiche:

  • Sea: Zertifizierte Taucheruhren (ISO 6425 / DIN 8306)
  • Land: Outdoor-Uhren mit Höhenmesser, Kompass und Weltzeit
  • Sky: Fliegeruhren mit Kalkulatorring zur Flugdatenberechnung

Ich möchte dir diese drei Serien und die wichtigsten Modell etwas näher vorstellen.

Promster Sky – Fliegeruhren mit Kalkulatorring

Mit 14 Promaster Sky Uhren bietet Citizen auch Fans von Fliegeruhren eine große Auswahl. Die beliebtesten Modelle sind die Promaster Chrono Pilot AS4020 Uhren. Die Chronographen haben ein sportliches Design und sind mit dem Eco-Drive-Antrieb ausgerüstet. Mit einem 45 mm Volledelstahlgehäuse, entspiegeltem Saphirglas, 1 Jahr Gangreserve, Stoppuhr (1/20-Sekunde), Alarm, Dualzeit, Kalender und dem Kalkulatorring sind die Zeitmesser wahre Multitalente.

Über die beidseitig drehbare Lünette – Citizen nennt diesen Kalkulatorring – lassen sich alle gängigen Flugdatenberechnungen durchführen. Die Uhren sind auch bis 20 bar wasserdicht und sind mit Leder- oder Edelstahlarmband erhältlich. Mit etwa 499 Euro sind die Fliegeruhren nicht ganz günstig, aber der gewillte Käufer erhält echte Qualität für das Geld. In der Titan-Vesion AS4050 hat die Promaster Chrono Pilot ein Titangehäuse und -armband.

Ebenso sportlich und dynamisch sind die Promaster Skyhawk JY1060 Modelle. Die Uhren haben ein 46 mm Edelstahlgehäuse und eine Analog-Digital-Anzeige. Neben dem ewigen Kalender ist der Timer und die Ortszeit für 30 Städte erwähnenswert. Die Promaster Skyhawk ist ab 299 Euro erhältlich.

Die Citizen Promaster Super Pilot ist das High-End-Modell. Mit einem Super-Titanium-Gehäuse – 5 mal härter und 40% leichter als Edelstahl – 4-Zonen-Funkuhrwerk bietet der Zeitmesser die meisten Funktionen.

Promaster Land – Outdoor-Uhren

Der dritte Teil der Promaster Serie besteht aus den 7 Promaster Land Uhren. Das kleinste Modell ist die Promaster Evolution 5 World Timer CB0021. Die funkgesteuerte Quarzuhr hat einen Eco-Drive-Antrieb mit 180 Tagen Gangreserve, ein 44 mm Volledelstahlgehäuse, Saphirglas und ein PU- oder Edelstahlarmband. Mit einem 4-Zonen-Funkuhrwerk, ewigem Kalender und Weltzeit für 26 Städte kann die Herrenarmbanduhr auch technisch überzeugen. Die Uhren sind auch bis 20 bar wasserdicht und ab 349 Euro erhältlich.

Natürlich bietet Citizen auch Super Titanium Modelle in dieser Teil-Serie an. Die Promaster AS4030 und AS4035 haben jeweils ein 44 mm Titangehäuse, Chronograph mit 1/20-Sekunden-Genauigkeit, Datums- und Wochentags-Anzeige und ein funkgesteuertes Quarzuhrwerk.

Die Citizen Altichron ist ein massive Ourdooruhr mit 50 mm Titangehäuse und einem auffälligen Design. Die Herrenuhr hat einen integrierten Höhenmesser (-330 bis 10.000 m), elektronischen Kompass und eine Energiereserve-Anzeige. Wie alle Promaster-Land-Uhren hat auch die Altichron lumineszierende Zeiger und Indexe und ist bis 20 bar wasserdicht.

Promaster Sea – Zertifizierte Taucheruhren

Mit zur Zeit 21 Modellen sind die Taucheruhren die zahlenmäßig stärkste Fraktion in der Promaster-Serie. Die Einsteigermodelle der Serie sind die BN0100-Uhren. Die klassischen Taucheruhren sind 200 m wasserdicht, haben einen Eco-Drive-Antrieb und sind natürlich auch zertifiziert. Ein kleines Manko der Uhren ist das Kristallglas. Die gute Verarbeitung und zuverlässige Technik spricht für die günstigen Taucheruhren, die bereits ab 169 Euro erhältlich sind.

Wer lieber eine Taucheruhr mit Automatik-Uhrwerk bevorzugt findet bei Citizen die NY0040-Modelle. Die Krone ist bei den Taucheruhren bei 8 Uhr angebracht worden und in der Uhr tickt ein Citizen 8203 Automatik-Kaliber. Das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis spricht für die NY0040-Uhren, die etwa 200 Euro kosten.

Die bekannte Zeitschrift „Uhrenmagazin“ testete 2011 das Modell NJ0011-01E mit dem Automatik-Uhrwerk 8210. Die Uhr konnte dort 4,44 Punkte erreichen und lag damit fast gleich auf mit der Seiko 5 Sports (4,51). Auf Amazon haben alle erwähnten Promaster Sea Taucheruhren einen Bewertungs-Durchschnitt von deutlich über 4.

Natürlich bietet Citizen auch weiterhin die Promaster Eco-Drive Aqualand an. Die XXL-Herrenuhr hat ein 49 mm Edelstahlgehäuse und ein sehr auffälliges Design. Mein persönlicher Favorit ist der sportliche Promaster Aqualand Diver Chronograph (BJ2111-08E) mit automatischer Tiefenmessfunktion.

AngebotBestseller Nr. 1 Citizen Herren-Armbanduhr Promaster Sea Analog NY0040-09EE
AngebotBestseller Nr. 2 Citizen Herrenuhr Promaster Sea -AQUALANDJP2000-08E
AngebotBestseller Nr. 3 Citizen Herrenuhr Promaster Sea NY0040-17LE
AngebotBestseller Nr. 4 CITIZEN Promaster Marine Eco-Drive Herren Taucheruhr BJ8050-08E
AngebotBestseller Nr. 5 Citizen Promaster Marine Automatik Taucheruhr NY0085-86EE
AngebotBestseller Nr. 6 CITIZEN Herren Analog Quarz Uhr mit Plastik Armband BN0151-17L
AngebotBestseller Nr. 7 Citizen Herren-Armbanduhr XL Promaster Land - Altichron Analog Quarz Kautschuk BN4021-02E

DIN 8306 Zertifizierung

Taucheruhren werden in Deutschland nach der DIN 8306 (international ISO 6425) zertifziert. Die wichtigsten Merkmale an eine Taucheruhr nach DIN 8306:

  • Mindestens druckfest von 13,5 bar oder mehr
  • Einstellen einer Zeitspanne mit Minuten-Markierung und davon abgesetzten 5-Minuten-Markierungen (einseitig drehbare Lünette)
  • Zeitspanne und Sekundenzeiger müssen im Dunkeln aus 25 cm Abstand erkennbar bleiben
  • Antimagnetisch nach ISO 8309 bis 4.800 A/m
  • Stoßsicher nach DIN 8308
  • Maximale mittlere Gangabweichung von -4 und +6 Sekunden pro Tag
  • Die Tiefenangabe auf dem Zifferblatt darf nur in vollen 100er-Werten erfolgen (100 m, 200 m etc.)

Für professionelles Tauchen kommen daher erst Uhren mit einem Wert von 200 m in Frage.

Innovationen von Citizen

Citizen zeichnet sich durch Pioniergeist und Innovationswillen aus und stellt das immer wieder unter Beweis. Anfang der 1950er Jahre werden die ersten Armbanduhren mit mechanischem Uhrwerk hergestellt und ab 1965 produziert Citizen auch eigene Automatikuhren. 1970 wurde die weltweit erste Titanuhr X-8 Chronometer präsentiert und 1972 erscheint die erste Quarzuhr mit LCD-Anzeige. 1978 lanciert Citizen erfolgreich eigene Solaruhren und zwei Jahre später erscheinen die ersten Analog-Digital-Uhren.

So wurde Citizen dank vieler Innovationen und zuverlässiger Technik 1980 der größte Uhrenhersteller weltweit.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Bewertung: 4,67 von 5)
Loading...

Letzte Aktualisierung am 12.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Beiträge

Chrono24 Website

Chrono24 – Einblicke in die Uhrenplattform

Uhrengeschichte
Luxusuhren über das Internet kaufen Es ist natürlich eine berechtigte Frage, die sich viele potentiellen Käufer fragen: Wie sicher es ist eine teure Luxusuhr über das Internet zu erwerben? Jedoch in Anbetracht der heutigen Zeit,…
Seiko Bell-Matic 21J von 1968

Seiko Uhren Geschichte von 1881 bis Jetzt

Uhrengeschichte
Die japanische Uhrenmarke Seiko wurde 1881 von Kintarō Hattori gegründet. Ab 1913 wurde die ersten Armbanduhren hergestellt und ab 1924 war der Seiko-Schriftzug auf dem Zifferblatt. Die Seiko Marvel und die Automatikuhr Gyro Marvel waren…
Timex Weekender Armbanduhr für Herren

Geschichte von Timex – 1854 bis jetzt

Uhrengeschichte
Timex wurde 1854 in Waterbury, Connecticut gegründet. Die US-amerikanische Uhrenfirma wurde mit der Yankee-Taschenuhr um 1900 bekannt. In den 1930er wurde die Mickey-Mouse-Uhr hergestellt. In den 60er Jahren waren die robusten Timex Armbanduhren sehr erfolgreich…

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü