Lederarmband

  1. Startseite
  2. Produkt Armbänder
  3. Lederarmband

Herrenuhren mit Lederarmband

Nicht nur Frauen, sondern auch Männer sind bemüht, mit Accessoires wie Uhren ihren Stil zu unterstreichen. Die Auswahl des Uhrenarmbandes ist von großer Bedeutung, da dieses sowohl die Uhr als auch den Uhrenträger in Szene setzt. Zu den klassischen Uhrenbändern zählen Modelle aus Leder, welche heutzutage modern designt sind. Männer greifen häufig zu einer Uhr mit Lederarmband, da dieses einen stilvollen Klassiker darstellt, der in allen Lebenslagen passend ist. weiterlesen…

Uhren mit Lederarmband

Im Gegensatz zu Uhrenbändern aus Edelstahl, Plastik, Silikon oder künstlichem Leder handelt es sich bei einem Lederband um ein natürliches Material, welches zudem noch umweltfreundlich ist. Leder schmiegt sich an das Handgelenk und hat ein positiv Image. Wen du dich für eine Herrenuhr mit Lederarmband entscheidest, kannst du dichüber ein langlebiges Uhrenband freuen, da es strapazierfähig und robust ist.

Materialien und Herstellungsarten

Das Sortiment an unterschiedlichen Herrenuhren mit Lederarmband ist enorm. Uhrenbänder können sowohl aus Rinds- und Kalbsleder als auch aus Schweins- und Schafsleder hergestellt werden. Besonders exklusiv sind Uhren mit Lederarmbändern von Alligatoren. Einen Blickfang stellen auch Uhrenbänder aus Eidechsen- und Straußenleder dar. Etwas ganz besonderes sind Lederbänder, die von Haien oder Fischen stammen.Wer ein extrem weiches und besonders glattes Armband mit höchstem Tragekomfort sucht, ist mit einem Uhrenarmband aus Nappa-Leder ideal beraten. Ein besonders feines, weiches und samtartiges Leder, welches auf der Seite der Narbe ein wenig angeschliffen ist, nennt sich Nubuk. Dieses Leder wird aus Rinds- und Kalbshäuten hergestellt. Streicht man mit der Hand über Nubuk-leder, so kann es je nach Streich-Richtung dunkler oder heller aussehen. Bei den Modellen aus Leder handelt es sich entweder um Manufakturbänder, handgefertigte Modelle oder um Unikate. Wer sich für eine Herrenuhr mit Lederarmband entscheidet, legt auf eine dezente, klassische und natürliche Optik der Uhr Wert.

Vorteile von Uhren mit Lederarmband

Das besondere einer Uhr mit Lederarmband ist, dass sich das natürliche Material angenehm um das Handgelenk legt. Der Tragekomfort ist gut und das Lederband kann unkompliziert in Bezug auf die Weite angepasst werden. Damit man nicht unter dem Lederarmband zu schwitzen beginnt, ist es ratsam, das Uhrenband nicht allzu fest um das Handgelenk zu tragen. Zahlreiche Lederbänder weisen spezielle Muster auf. Nicht selten sind Lederarmbänder mit eingenähten Verzierungen geschmückt, welche einen Blickfang darstellen und die Persönlichkeit des Uhrenträgers unterstreichen. Der Wechsel des Uhrenbandes ist unkompliziert und bei einigen Modellen ist es sogar möglich, das Lederarmbandband selbst auszutauschen. Da der Wechsel des Lederarmbands einfach ist und wenig Zeit in Anspruch nimmt, kann je nach Anlass ein anderer Farbton oder ein passendes Design gewählt werden.

Nachteile von Lederarmbändern

Im Gegensatz zu einem Metall- bzw. Edelstahlarmband ist Leder weniger haltbar. Obwohl das natürliche Material strapazierfähig ist, werden einige Stellen stark beansprucht. Hierzu zählt der Bereich, an welchem der Verschluss angebracht ist und der Übergang zwischen dem Armband und dem Gehäuse der Uhr kann auch eine Schwachstelle sein. Es kann vorkommen, dass die beanspruchten Stellen nach einiger Zeit kleine Risse aufweisen. Wenn die Risse größer werden, sollte das Armband ausgetauscht werden. Im Gegensatz zu anderen Materialien wie beispielsweise Metall oder Plastik sollte Leder keinem Wasser ausgesetzt werden. Somit ist es nicht ratsam, mit einer Lederarmband-Uhr schwimmen zu gehen. Ebenso sollte das Leder beim Händewaschen nicht mit Wasser in Berührung kommen, um Schäden zu vermeiden. Wer die Lebensdauer von Leder verlängern möchte, kann das Lederarmband pflegen. Hierzu eignen sich spezielle pflegende Lotionen, welche in das Leder einmassiert werden.

Vorteile von Lederarmband vs. Edelstahlarmband

Im Gegensatz zu Uhren mit Metall-Armband treten bei Zeitmessern mit Lederarmband keine Allergien auf. Bei einigen metallischen Verbindungen können bei Allergikern unerwünschte Reaktionen wie beispielsweise Reizungen der Haut entstehen. Bei Nickel-Allergikern kann sich die Haut unschön verfärben. Allergiker sollten somit zu einem Lederarmband oder Armband aus Reintitan, wie z.B. von Boccia Titanium, greifen. Mehrgliedrige Metall-Bänder müssen erstmal an den Umfang des Handgelenks angepasst werden, während Uhren mit Lederband unkompliziert einstellbar sind, da einfach ein anderes Loch gewählt wird. Lederarmbänder weisen einen hohen Tragekomfort auf, während bei einigen Uhrenbändern aus Metall schon einmal ein Haar zwischen die einzelnen Glieder gelangen kann. Wer sich für ein Lederarmband entscheidet, kann sicher sein, dass keine Haare am Handgelenk durch Einklemmen ausgerissen werden. Legt ein Uhrenträger Wert auf ein anschmiegsames, weiches Uhrenarmband, so ist er mit einem Modell aus Leder bestens beraten. Metallbänder sind weitaus starrer. Im Vergleich zu Uhrenbändern aus Metall sind Modelle aus Leder meist preiswerter.

Farbige Lederarmbänder

Lederarmbänder mit farbiger Oberseite ziehen mehr Aufmerksamkeit auf sich. Es gilt allerdings zu beachten, dass die Farbwahl des Armband entscheidend ist. Nicht jeder Farbton einer Armbanduhr mit Lederarmband passt auch zu allen Outfits. Neben den klassischen Farben Braun und Schwarz gibt es natürlich alle weitere Farben. Gerade ein blaues, grünes oder rotes Lederarmband ist ein echter Hingucker am Handgelenk.

Hersteller von Uhren mit Lederarmband

Im Grunde bieten alle Hersteller klassischer Herrenuhren mit einem Lederarmband an. Egal ob Luxusuhr für mehrere Tausend Euro oder günstiger Chronographen, fast in jeder Preisklasse sind Armbanduhren und Chronographen mit Lederarmband verfügbar. In unserem Uhrenshop findest du eine Auswahl von neuen Herrenuhren, die du über unsere zuverlässigen Partner günstig kaufen kannst.
Menü