Armin Strom ist ein Meisteruhrmacher aus der Schweiz. Der Uhrmacher hat sich auf sehr aufwendige und individuelle Modelle spezialisiert. Beispiele hierfür sind etwa seine reich dekorierten, handskellettierte Chronographen mit Komplikationen wie einem Ewigen Kalender. Sitz der Unternehmung ist heute die Uhrenstadt Biel in der Schweiz.

Heute besticht die Uhrenmarke Armin Strom für die Kollektionen Gumball, Tourbillon und Gravity. Viele der Modelle sind auf 50 oder 100 Exemplare limitiert.

Geschichte der Uhrenmarke

Armin Strom fing zunächst mit einer kleinen Uhrenwerkstatt in Burgdorf an. Dieses eröffnete er im Jahr 1967 nach seiner Ausbildung in der Uhrmacherei und ersten Erfahrungen in Lotzwil und St. Moritz. Schnell beginnt er neben dem Verkauf an eigenen Kreationen zu arbeiten. Vor allem interessiert ihn die Kunst des Skelettierens, so dass er sich hierauf auch spezialisiert. 1984 sind zum ersten Mal Kollektionen von Armin Storm bei der internationalen Uhrenmesse in Basel vertreten.

Die Armin Strom Uhren werden vor allem von der Idee geprägt, alle Teile, welche keine aktive Funktion für den Betrieb der Uhr besitzen, aus der Uhr herauszusägen. Die bleibenden Teile werden mit größter Präzision verziert und graviert.

Aufstieg der Uhrenmarke Armin Strom

Nach der Teilnahme an der Uhrenmesse in Basel 1984 ging es mit dem Unternehmen steil voran. Mitte der 80er bestand die Kollektion schon aus 20 Stücken. Der Uhrmacher ging dabei immer noch sehr gerne auf individuelle Kundenwünsche ein. Danach versuchte Strom sich auch an Damenarmbanduhren. Damit gelang ihm sogar ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde, mit der kleinsten von Hand skelettierten Uhr der Welt.

Im Mai 2001 wurde schließlich die Firma „Strom & Strom GmbH“ gegründet. Die Schweizer Uhrenmarke gründete er zusammen mit seinem Sohn Daniel. Dieser hatte zwar bereits beim Konkurrenten Omega Karriere gemacht, zog aber die Arbeit mit seinem Vater vor. Das war der Anfang einer großen Erfolgsgeschichte.

Gründung der AG und Ruhestand des Gründers

2006 wird die Firma zur Aktiengesellschaft und firmiert unter „Armin Strom AG“. 2009 zieht die AG in eine neue, größere Manufaktur in Biel. In diesem Jahr wurde auch das erste in-house Manufaktur-Uhrwerk der AG präsentiert, das ARM09. Es folgten weitere Handaufzugskaliber.

Im Jahr 2011 ging Armin Strom in den Ruhestand und überließ die Geschicke der Firma seinem Sohn Daniel. Die Firma hat heute 19 Mitarbeiter und kann schon auf 50 Jahre Uhrmachertradition zurückblicken.

Marke heute und aktuelle Kollektion

Die Swiss Made Uhren der Marke Armin Strom werden immer noch in aufwendiger Arbeit skelettiert und haben ein einzigartiges Design. Wer sich eine Uhr von dieser Marke zulegt, hat damit ein ganz Besonderes Stück am Armband, welches ihn sehr lange begleiten wird. Dadurch das man direkt in das Innere der Uhr blicken kann, sind die Uhren sein sehr besonderer Blickfang und ein wahres Meisterstück der Uhrenmacherkunst.

Die Herrenkollektion der Marke umfasst momentan elf Uhren in verschiedenen Ausführungen. Der Leitspruch der Uhren ist dabei “Unsere Uhren zeigen mehr als nur die Zeit”.

Zur Zeit bietet Armin Strom 11 Kollektionen mit Armbanduhren an:

  • Gumball 3000
  • Gravity, Gravity Date,
  • One Week, One Week Skeleton, Skeleton Pure
  • Racing
  • Tourbillon, Tourbillon Gravity
  • Manual und Special Editions

In jeder Kollektion werden 3 bis 5 Modelle angeboten, die sich durch Gehäusefarbe, Armband oder Zifferblattfarbe unterscheiden. Die einzige Ausnahme bildet die One Week Skeleton, die nur in einer Version erhältlich ist.

Armin Strom Luxusuhr

Armin Strom von Blake Buettner (CC BY-ND 2.0)

Gumball 3000

Die Gumball 3000 gibt es in drei unterschiedlichen Ausführungen. Die Armin Strom Gumball ist die Einzige Herrenuhr der Kollektion, die in unlimitierter Auflage erhältlich ist. Die ausgefallene Armbanduhr hat ein ARM12-GB Handaufzugs-Kaliber mit 10 Tagen Gangreserve, kleiner Sekunde und dezentrierter Zeitindikation. Die Brücken sind mit Karboneinlagen versehen, Gravuren verzieren die Rückseite und die Zierleistet sind vergoldet.

Das Titangehäuse der Uhr hat einen Durchmesser von 43,4 mm und eine Höhe von 13 mm. Der Zifferblattring ist mit aufgesetzten Appliken versehen und die kleine Sekunde ist bei 9 Uhr. Du erhältst den Zeitmesser mit schwarzem Lederarmband und zusätzlichem Kautschuk-Armband.

Skeleton Pure Kollektion

Eine weitere Serie aus dem Hause Armin Strom nennt sich Skeleton Pure. Die 4 Modelle der Serie unterscheiden sich durch die Farbe des Gehäuses, Lederarmbands und Zifferblatts. Das Massive Gehäuse misst 43,40 mm im Durchmesser und 13,00 mm in der Höhe. Ein entspiegeltes Saphirglas schützt die Uhr oben und der Gehäuseboden ist auch aus Saphirglas.

Das zuverlässige ARM09-S Handaufzugskaliber bietet 8-Tage Gangreserve. Typisch für Armin Strom sind die kleine Sekunde bei 9 Uhr und die dezentrierte Zeitindikation. Die Uhren sind auf 100 Exemplare limitierte. Das edle Alligator-Lederarmband rundet das gelungene Erscheinungsbild ab.

Edle Luxusuhren

Bei Armin Strom bekommst findest du Schweizer Uhren der Luxus-Klasse mit einzigartigem Design. Die edlen Zeitmesser werden von fein finnissierten Manufaktur-Kaliber angetrieben. Mit einer Gangreserve von 8 bis 10 Tagen sind die Uhrwerke auch auf dieser Ebene top. Noch schicker sind die Tourbillon-Uhren. Preislich liegen die Uhren im 5- bis 6-stelligem Bereich.

Weiterführende Links

Anschrift

Armin Strom AG
Bözingenstrasse 46
CH-2502 Biel/Bienne

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Stimmen, Bewertung: 4,80 von 5)
Loading...